Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

An dieser Stelle werden die Chroniken der rund 240 aktuellen und ehemaligen Karlsruher Sportvereine präsentiert und, soweit vorhanden, mit historischem Bildmaterial illustriert. Die Chroniken bedürfen einer regelmäßigen Fortschreibung, das Stadtarchiv freut sich daher über die Mithilfe sowie weitere Informationen und historische Unterlagen von Bürgerinnen und Bürgern sowie den örtlichen Sportvereinen.

Weitere Informationen

 
Nach Ereignissen suchen


 

Ereignisse

1. Kraftsportverein Durlach 1896 e.V. (KSV Durlach)
Sonstiges
1946
Weiterführung des Vereins unter der Leitung von Max Hummel. Neuanschaffung von Übungsgeräten durch zahlreiche Gönner des Vereins. Der Trainingsbetrieb kann in den ortsansässigen Schulen (Friedrichschule, später Pestalozzischule) wiederaufgenommen werden. Kurzzeitige Bildung einer Kampfgemeinschaft mit dem ASV Grötzingen
Allgemeiner Sportverein Durlach 02 e.V. (ASV Durlach)
Sportereignisse
1946
Aufstieg in die Landesliga Nordbaden Süd
Angebotsänderung
1946 - 1952
Bestehen einer Leichtathletikabteilung
Allgemeiner Sportverein Hagsfeld 1907 e. V. (ASV Hagsfeld)
Angebotsänderung
1946
Die erste Jugendfußballmannschaft nimmt den Spielbetrieb auf
Athletiksportverein Grötzingen 04 e. V. (ASV Grötzingen)
Sonstiges
1946
Kurzzeitige Bildung einer Kampfgemeinschaft mit dem 1. Kraftsportverein Durlach
Bulacher Sportclub 1904/05 e.V
Angebotsänderung
1946
Gründung der Handballabteilung des Freien Turn- und Sportvereins Bulach
Freie Spiel- und Sportvereinigung Karlsruhe e.V. (FSSV Karlsruhe)
Sportstätten
1946
Nutzung des Vierordtbads durch die Schwimmabteilung (seit Mitte 1946)
Angebotsänderung
1946
Gründung der Schwimmabteilung
Fusionen
1946
Anschluss der Schwimmer des ehemaligen Wassersport-Vereins Karlsruhe e. V. 1920
Fußballclub Germania Neureut 07 e. V. (FC Germania Neureut 07)
Sportstätten
1946 - 1956
Übernahme eines Geländes an der Bahnlinie durch den FC Germania und Anlage eines Sportplatzes sowie eines behelfsmäßigen Clubhauses in Eigenarbeit
Kanugesellschaft Karlsruhe e.V. (KGK Karlsruhe)
Sportstätten
1946 - 1948
Wiederaufbau des Bootshauses durch die Vereinsmitglieder
Karlsruher Eislauf- und Tennisverein e. V. (KETV)
Sportstätten
1946 - 1948
Wiederaufbau der Tennisanlage finanziert durch Mitgliedsbeiträge und Spenden
Karlsruher FC Phönix (Phönix Alemannia)
Sportereignisse
1946
Erringung der Deutschen Meisterschaft im Kugelstoßen mit 12,56 m durch Lilli Unbescheid (seit 1946 FC Phönix)
Karlsruher Fußball-Club West 1932 e.V.
Sportstätten
1946
Der Verein erhält von der Stadt Karlsruhe den ehemaligen Platz des VfB Karlsruhe an der Hertzstraße
Karlsruher Rheinklub Alemannia e. V.
Sportstätten
1946
Wiederaufbau des Bootshauses in Eigeninitiative
Karlsruher Ruder-Verein Wiking v. 1879 e.V. (KRV)
Angebotsänderung
1946
Wiederaufnahme des Sportbetriebs mit Basketball mangels eines eigenen Bootsparks
Sportstätten
1946 - 07.08.1948
Aufbau und erstmalige Nutzung des in Eigenarbeit am Südwestbecken des Rheinhafens neu erbauten Bootshauses mit Bootshalle
Karlsruher Schwimmverein Neptun 1899 e.V. (KSN)
Sportereignisse
1946
Erster Übungsabend des Karlsruher Schwimmvereins Neptun 1899 e.V. nach dem Krieg im Vierordtbad (19.02.). Austragung eines Schwimmvergleichs mit dem SV Nikar Heidelberg (30.06.)
Karlsruher Turnverein 1846 e.V. (KTV)
Angebotsänderung
1946
Gründung der Ringtennisabteilung
Jubiläen
1946
100-jähriges Jubiläum mit Ausrichtung von Wettbewerben in verschiedenen Schwimmdisziplinen und Wasserball im Vierordtbad
Sportereignisse
1946
Ausrichtung der Kreismeisterschaften (Leichtathletik) unter Teilnahme von KTV, MTV, FV Phönix, KFV, ASV Durlach, TUS Rüppurr und SV Ettlingen
Angebotsänderung
1946 - 1950
Bestehen einer Boxabteilung
Post Südstadt Karlsruhe e.V. (PSK)
Sportstätten
1946 - 1952
VfB Südstadt Vereinsgrundstück im Gewann Fautenbruch am Wasserwerk (gemeinsam mit TUS Rüppurr)
Rheinbrüder Karlsruhe e.V.
Sportstätten
1946 - 1948
Wiederaufbau des stark beschädigten Bootshauses in Rappenwört. Wiederaufnahme eines geregelten Traningsbetriebs der Jugend- und Rennmannschaft unter Hellmuth Wolf zunächst im Badebecken von Rappenwört, später im Rheinhafen, wo das Bootshaus der Rennmannschaft des KRV Wiking mitbenutzt wurde
Tennis Club Rüppurr 1929 e.V. (TC Rüppurr)
Fusionen
1946
Übertritt der Vereinsmitglieder zum Turn- und Sportverein 1874 Karlsruhe Rüppurr (TSV Rüppurr). Nutzung der Tennisplätze