Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

Vereinswappen

Allgemeiner Sportverein Durlach 02 e.V. (ASV Durlach)

 

Bilddokumente der Vereinsgeschichte


Anschrift:

Allgemeiner Sportverein Durlach 02 e.V.
Liebensteinstraße 1
76227 Karlsruhe
http://www.asv-durlach02.de

Sportarten:


Kurzchronik:

14.05.1902
Gründung des "FC Germania Durlach". Vereinsfarben ab 1906: Rot-Schwarz
1912
Zusammenschluss von "FC Phönix Durlach" (1905) und "FC Frankonia Durlach" (1906) zum "Ballspielclub Durlach"
1914
ff. Kriegsbedingt erschwerte Aufrechterhaltung des Spielbetriebs bei beiden Vereinen
1918
Beitritt des Ballspielclubs Durlach zum FC Germania Durlach
1921
Gründung des "Arbeitersportvereins Durlach"
21.06.1927
Gründung des "VFR Durlach"
1933
Verbot des Arbeitersportvereins Durlach
1939
ff. Kriegsbedingt eingeschränkte Aufrechterhaltung des Spielbetriebs beim FC Germania
06.04.1945
Verbot des Spielbetriebs beim FC Germania durch die Alliierten und Einzug des Vereinsvermögens
08.09.1945
Gründung des "Allgemeinen Sportvereins Durlach" (ASV Durlach) durch Vertreter der Turnerschaft Durlach (1846), des FC Germania Durlach (1902), des VfR Durlach (1927), des Arbeitersportvereins (1921), des Wassersportvereins (1923) und des Schwimmvereins (1906). Vereinsfarben: Blau-Weiß
1947
Geschlossener Beitritt des Tennisclubs Durlach zum ASV Durlach als korporatives Mitglied (bis 1961)

Gründungsmitglieder:

Baum, Karl / Eisinger, Karl / Kälber, Wilhelm / Knappschneider, Gustav / Korn, Karl / Kramb, Ludwig / Lerch, Franz / Schwander, Karl / Steinbrunn, Fritz / Theurer, Emil

Persönlichkeiten:

Bierhoff, Rolf / Dichtl, Adolf / Dybek, Arnold / Ehrmann, Kurt / Niemann, Bernd / Trapp, Wolfgang / Wasco, Hans

Vereinsgeschichte

1904
Beginn der Austragung von Wettspielen
1906
Erstmalige Aufstellung einer Jugendabteilung
1906
Zuweisung eines Geländes durch die Stadt Karlsruhe Ecke Karlsruher Allee / Auer Straße
26.04.1906
Aufnahme in den Verband Süddeutscher Fußballvereine
1908
Erringung der Gaumeisterschaft Mittelbaden
1909
Erringung der Süddeutschen Meisterschaft der Klasse C Mittelbaden. Aufstieg in die B-Klasse
12.06.1910
Eröffnungsspiel auf dem ersten eigenen Sportplatz des FC Germania Durlach im Brüchle (heute Untermühlsiedlung)
01.05.1912 - 31.05.1912
Einweihung des neuen Klubhauses im Brüchle
1914 - 1918
In den Kriegsjahren kann nur ein unregelmäßiger Spielbetrieb aufrechterhalten werden. Gegen Ende des Krieges bilden der FC Germania und der VfB Grötzingen eine Kriegsgemeinschaft
1918
Beitritt des Ballspielclubs Durlach zum FC Germania Durlach
30.05.1920
Errichtung eines Gedenksteins auf dem Gelände des FC Germania Sportplatzes
1921
Erringung der Meisterschaft in der A-Klasse Karlsruhe
14.05.1927 - 22.05.1927
25-jähriges Jubiläum des FC Germania Durlach mit Festbankett, Pokalspielen und Jubiläumsball
01.11.1928 - 30.11.1928
Fertigstellung der elektrischen Beleuchtung für das abendliche Training
1939 - 1945
Lediglich eingeschränkter Spielbetrieb. In der Spielsaison 1941/1942 bilden der FC Germania und der FC Phönix Karlsruhe eine Kriegsgemeinschaft
1945 - 1952
Bestehen einer Handballabteilung
1945 - 1953
Bestehen einer Schwimmabteilung
1945 - 1949
Bestehen einer Turnabteilung
06.04.1945
Verbot des Sportbetriebs durch die Alliierten und Einzug des Vereinsvermögens
08.09.1945
Gründung des Allgemeinen Sportvereins Durlach (ASV Durlach) durch Vertreter der Turnerschaft Durlach (1846), des FC Germania Durlach, des VfR Durlach (1927), des Arbeitersportvereins (1921), des Wassersportvereins (1923) und des Schwimmvereins (1906)
1946 - 1952
Bestehen einer Leichtathletikabteilung
1946
Aufstieg in die Landesliga Nordbaden Süd
29.06.1946 - 15.05.1948
Bau des Turmbergstadions an der Weingartener Straße. Einweihung desselben mit einem Spiel gegen Hamborn 07
03.12.1946 - 1951
Bestehen einer Tischtennisabteilung
1947 - 1949
Bestehen einer Boxabteilung
1947 - 1961
Geschlossener Beitritt des Tennisclubs Durlach als korporatives Mitglied
03.04.1947
Beschluß des ASV in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, dass der Verein das Jahr 1902 als Gründungsdatum führt
21.04.1947
Eintragung des ASV Durlach in das Vereinsregister
1948
Fertigstellung der 400-m-Aschenbahn und anderer Leichtathletikanlagen im Turmbergstadion. Als Gast trainiert hier unter anderem auch Heinz Fütterer während des Abrisses des Phönix-Stadions (heute Wildparkstadion)
10.05.1948 - 29.04.1950
Bau des Clubhauses an der Grötzinger Straße. Bei der Clubhauseinweihung zugegen waren Bundestrainer Sepp Herberger und Fritz Walter
17.05.1948
Fußballspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit Fritz Walter
23.05.1948
Fußballspiel gegen den britischen Zonenmeister Hamburger SV
1950
Aufstieg in die 2. Süddeutsche Liga durch Nominierung
02.08.1952 - 03.08.1952
50-jähriges Jubiläum mit Einweihung eines Gefallenengedenksteins und Jubiläumsspielen
04.07.1954
Fußballspiel gegen Hertha BSC
1958
Fußballspiel gegen den VFR Mannheim in der 1. DFB-Pokalhauptrunde
1962
Aufstieg in die 2. Amateurliga Mittelbaden
1965
Erringung der Meisterschaft in der 2. Amateurliga Mittelbaden und damit Aufstieg in die 1. Amateurliga Nordbaden
1975
Gewinn des Kreispokals
1975
Ausrichtung des 1. Hermann Terbrak-Gedächtnisspiels sowie Aufstellung eines Gedenksteins für Hermann Terbrak vor dem Clubhaus im Turmbergstadion
1976
Clubhauserweiterung mit Bau dreier Kegelbahnen und neuen Dusch- und Umkleideräumen
1977
Qualifikation für die neugeschaffene Landesliga (ehemals 2. Amateurliga)
01.06.1977 - 30.06.1977
75-jähriges Jubiläum mit großem Sportfest
03.09.1977 - 31.05.1996
Bestehen einer Sportkegelabteilung
1978 - 1993
Bestehen einer Damenfußballabteilung
1982
Gründung der Damengymnastikabteilung
1982
Aufstieg der Damenfußballmannschaft in die Verbandsliga
1984
Bau einer Hartplatz-Beregnungsanlage mit Flutlicht sowie eines Kunstrasenplatzes. Einrichtung einer Platzwartwohnung
1986
Aufstieg in die Landesliga
1986 - 1988
Umfangreiche Renovierungsarbeiten: Bau der Stadionüberdachung, eines Kiosks, eines Jugendraums und eines Festplatzes (1986), Brunnenbau für die Beregnungsanlage (1987), Sanierung des Clubhausdaches (1988)
1986
Jährliche Durchführung des Hans Gerhardt Gedächtnisturniers (für 1. Mannschaften) und des Berthold Haury Gedächtnisturniers (für Alte Herren Mannschaften)
1986
Erringung der Meisterschaft in der Bezirksliga und Wiederaufstieg in die Landesliga
1987 - 1989
Gewinn des Kreispokals drei Mal in Folge
1988
Erringung der Landesligameisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden
1990 - 1991
Renovierung des Rasenplatzes, Bau einer Torwart-Flutlichtanlage (1990), Sanierung der Stehränge (1991)
1993
Belegung des ersten Platzes in der Verbandsliga und Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg
1999 - 2000
Bau zweier Erdgas-Heizanlagen. Wiederaufbau nach Zerstörungen durch den Orkan Lothar
2002
100-jähriges Jubiläum mit Festakt und Umsetzung des Gefallenengedenksteins vor dem Clubhaus
2004 - 2005
Erneuerung der sanitären Einrichtungen und der Fenster sowie Renovierung der Duschräume
2005
Erneuter Aufstieg in die Oberliga

Veröffentlichungen:

1948 ff.: "ASV-Stadionheft"

25 Jahre FC Germania Durlach: 1902-1927. Festschrift, 1927. Fotokopie. [StadtAK 8/Sts 20/ 2446]
Allgemeiner Sportverein Durlach 02. e.V. Festschrift zur Einweihung des Turmbergstadions. 16.05.1948. [StadtAK 8/SpoA 514]
50 Jahre ASV Durlach. Festschrift zum Goldenen Jubiläum des Allgemeinen Sportverein Durlach 02 e.V. 02.-11. August 1952. [StadtAK 8/StS 20/1935]
60 Jahre Allgemeiner Sportverein Durlach 02. e.V. Festschrift, 1962. [StadtAK 8/ StS 20/674]
75 Jahre Allgemeiner Sportverein Durlach 02. e.V. Festschrift, 1977. [StadtAK 8/ StS 20/2439]
90 Jahre Allgemeiner Sportverein Durlach 02. e.V.: 1902-1992. Festschrift, 1992. [StadtAK 8/StS 20/1520]
100 Jahre Allgemeiner Sportverein Durlach 02. e.V.: 1902-2002. Festschrift, 2002. [StadtAK 8/StS 20/1586]