Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

Vereinswappen

Polizeisportverein Karlsruhe e.V. (PSV Karlsruhe)

 

Bilddokumente der Vereinsgeschichte


Anschrift:

Polizeisportverein Karlsruhe e.V.
Edgar-Heller-Straße 19
76227 Karlsruhe

Tel. 0721 / 94 420-0
Zeiten: Montag 18.30 - 20.30 Uhr, Dienstag 8.00 - 11.00 Uhr und 18.30 - 20.30 Uhr, Mittwoch 18.30 - 20.30 Uhr
http://www.psv-karlsruhe.de

Sportarten:


Kurzchronik:

22.11.1922
Gründung des "Polizeisportvereins Karlsruhe" für kasernierte Einheiten und die Polizei- und Gendarmerieschule. Schon vor 1922 besteht eine Sportabteilung der Einzelpolizei
27.03.1925
Zusammenschluss der beiden Polizeieinheiten
04.11.1926
Gründung des "Polizeisportvereins Karlsruhe e.V." durch Zusammenschluss des Polizeisportvereins Karlsruhe und der Sportabteilung der ehemaligen Einzelpolizei
1933
Anschluss des Polizeigesangvereins an den Polizeisportverein Karlsruhe e.V.
1935
Eingliederung der meisten jungen Polizeibeamten in die Wehrmacht
1939
ff. Zerstörung der Turnhalle sowie des Sportgeräts und der Sportbekleidung in der Grenadierkaserne während des Krieges
25.08.1948
Wiedergründung des Polizeisportvereins Karlsruhe e.V. in der Polizeikantine der Grenadierkaserne, Moltkestraße 12
03.09.1948
Eingliederung des seit 1945 eigenständigen Polizeigesangvereins Karlsruhe in den Polizeisportverein Karlsruhe e.V.

Gründungsmitglieder:

Brenner / Heller, Edgar

Persönlichkeiten:

Bührer / Feuchter, Günther / Hoffmann, Albert / Hofmann, Edmund / Klar, Dowet / Pörschke, Lothar / Wiedmaier, Karl

Vereinsgeschichte

1923
Bau einer 400-m-Aschenbahn unter Leitung von Edgar Heller
1923 - 1934
Der PSV trainiert auf dem KFV-Platz in der Hertzstraße
1923
Erster sportlicher Erfolg des PSV beim Staffelsieg Rund um Mannheim. Sieg der 10 x 200-m-Staffel beim Sport- und Turntag in Karlsruhe. Ausrichtung der ersten Badischen Polizei-Schwimmmeisterschaften
1924 - 1929
Erringung der badischen Polizei-Faustballmeisterschaften sechs Mal in Folge
18.11.1924
Gründung des Badischen Polizeisportverbandes
1925
Gründung der Skiabteilung
1925
Erringung der Handballbezirksmeisterschaft. Erringung der Badischen Faustballmeisterschaft
1926
Teilnahme am Badischen Landesturnfest in Offenburg mit 75 Turnern. Erringung der Badischen Polizei-Fußballmeisterschaft
1926 - 1927
Bestehen einer Radfahrerabteilung
04.11.1926
Gründung des Polizeisportvereins Karlsruhe e.V. durch Zusammenschluss des Polizeisportvereins Karlsruhe und der Sportabteilung der ehemaligen Einzelpolizei
1927 - 1929
Erringung der Badischen Faustballmeisterschaften drei Mal in Folge
1927
Erringung der Karlsruher Bezirksvereinsmeisterschaft in der Klasse A durch die Leichtathletikabteilung mit dem Mittel- und Langstreckenläufer Dowet Klar
1930
Erringung der Badischen Handballmeisterschaft
1931
Bau des ersten Bootshauses in Rappenwört
30.01.1931
Gründung der Kraftfahrerabteilung
12.06.1931 - 14.06.1931
Ausrichtung des Vierten Wettkampfes für polizeiliche Körperausbildung
1932
Gründung der Ringtennisabteilung
1933
Erringung der Deutschen Polizeimeisterschaft im turnerischen Siebenkampf
05.07.1934
Ausrichtung der ersten Badischen Judomeisterschaften unter Leitung von Karl Fischer
1935
Schwächung des PSV durch die Eingliederung der meisten jungen Polizeibeamten in die Wehrmacht
1939 - 1945
Zerstörung der Turnhalle sowie des Sportgeräts und der Sportbekleidung in der Grenadierkaserne während des Krieges
1948
Wiedergründung einzelner Abteilungen mit den Sparten Faustball, Fußball, Ring- und Tischtennis, Skilauf, Schwimmen, Wandern, Boots- und Kanusport, Schwerathletik (auch Judo), Leichtathletik sowie Turnen und Gymnastik. Neugründung der Handballabteilung am 07.09.1948
1948 - 31.05.1951
Anlage und Nutzung eines behelfsmäßigen Sportplatzes bei der Grenadierkaserne. Räumung desselben für ein französisches Bataillon
16.01.1949 - 22.01.1949
Ausrichtung eines ersten Skikurses im Hornisgrindegebiet im Haus der Skizunft Durlach
28.03.1949 - 21.08.1949
Bau, Richtfest (14.05.1949) und Einweihung der als Erholungsheim geplanten Bergwaldhütte Sand auf der Bühler Höhe im Nordschwarzwald
1950
Teilung der Abteilung Schwerathletik in die Bereiche Schwerathletik und Judo. Neuorganisation der Ring- und Tischtennisabteilung und Gründung einer Frauen-Gymnastik-Abteilung. Gründung der Boxabteilung
1950
Sieg bei einem vom KTV veranstalteten Faustballturnier. Erringung der Kreismeisterschaft und der badischen Landesmeisterschaft durch die Faustballabteilung
1951
Auflösung der Fußballabteilung
1951 - 28.11.1951
Spielbarmachung und Einweihung eines Sportplatzes neben der ehemaligen Gottesauer Kaserne
1951
Erfolgreiche Teilnahme an den Box-Kreismeisterschaften in Ettlingen durch 17 Kämpfer der Boxabteilung. Erringung der Württembergisch-Badischen Landesmeisterschaft im Faustball. Erringung zweier Badischer Meisterschaften im Tischtennis durch Erwin Preiß (Einzel) und Erwin Preiß und Rudi Kirschner (Doppel)
1951 - 1953
Anmietung eines Turnplatzes beim FSSV an der Linkenheimer Landstraße. Nutzung der ehemaligen Jostturnhalle
1952
Auflösung der Ringtennisabteilung
1952 - 1955
Erringung der Nordbadischen Polizeimeisterschaft drei Mal in Folge durch die Faustballmannschaft
1952 - 1958
Aufstieg und Verbleib der 1. Handballmannschaft in der Bezirksklasse
01.04.1953 - 12.09.1953
Aufbau der neuen Sportanlage an der verlängerten Wolfartsweierer Straße im Killisfeld mit Hilfe einer amerikanischen Pioniereinheit und Einweihung derselben mit einem großen Polizeisportfest
1954
Anlage des Skigeländes Mehliskopf auf der Bühler Höhe
1954
Erringung der Bezirksmeisterschaft im Tischtennis
1955
Erringung der Junioren-Kreismeisterschaft im Langlauf. Ausrichtung und Teilnahme an den Landespolizeimeisterschaften im Boxen in Karlsruhe (auch 1959)
1955 - 1956
Bau eines Vereinsheims auf der neuen Sportanlage an der verlängerten Wolfartsweierer Straße. Richtfest am 19.09.1955. Umbauarbeiten an der Bergwaldhütte Sand zu einem Erholungsheim (1955)
1956
Gründung der Fechtabteilung
20.05.1957 - 20.07.1959
Bau und Einweihung des Boots- und Wohnhauses in Kastenwört bei Rappenwört
1958
Erringung der Deutschen Polizeimeisterschaft in der Alpinen Kombination durch Albert Hoffmann (auch 1960)
1959 - 1960
Erringung der Bezirksmeisterschaft im Tischtennis mit der Mannschaft Staudigel, Nellmann, E. Preiß, Reiche, Kirschner, Keller. Aufstieg und Verbleib in der Verbandsliga
1960
Bau eines Schießstandes im Oberwald und zweier Tennisplätze auf der vereinseigenen Sportanlage
1960 - 1964
Bildung einer Trainingsgemeinschaft der Boxabteilungen des PSV mit dem Christopherusheim
14.12.1960
Gründung der Schützenabteilung
1961
Ausrichtung des ersten offenen Preis- und Werbeschießens durch die neugegründete Schützenabteilung (04.1961). Aufstieg der 1. Handballmannschaft in die 1. Hallendivision
27.01.1962
Gründung der Tennisabteilung
1963
Ausrichtung und Teilnahme an dem 5. Bundesoffenen Polizeifechtturnier in Karlsruhe. Erringung der Bezirksmeisterschaft im Tischtennis mit der Mannschaft Nellmann, Preiß, Eisele, Doll, Kirschner, Kirchhofer, Keller, Kußmaul. Die Mannschaft verzichtet jedoch auf den Aufstieg
1968
Gründung einer Mädchenabteilung
1969
Auflösung der Boxabteilung
1970
Bau eines dritten Tennisplatzes
1970
Meldung je einer Herren- und Damentennismannschaft für die kleinen Meden- bzw. Poensgenspiele. Aufstieg der 1. Tischtennismannschaft in die Landesliga
1971
Aufstieg der 1. Tischtennismannschaft in die höchste badische Spielklasse in der Aufstellung Löffler, Preiß, Mätz, Körner, Jäck, Valenta
1972
Aufstieg der Faustballmannschaft in die Badenliga im Hallen- und Feldspiel
12.07.1972 - 16.07.1972
50-jähriges Jubiläum mit Fest- und Sportwoche
1973
Belegung des ersten Platzes der Schützenabteilung bei den Deutschen Polizeimeisterschaften
1973
Gründung einer Bogenschützenabteilung
20.07.1973 - 07.10.1976
Planung, Grundsteinlegung (13.09.1974), Bau und Einweihung der vereinseigenen Sporthalle an der verlängerten Wolfartsweierer Straße
1980
Große sportliche Erfolge der Schützenabteilung bei der Deutschen Meisterschaft in München: Erringung des ersten Platzes durch Lothar Pörschke mit Sportpistole (583 Ringe), Erringung jeweils eines zweiten Platzes durch die Mannschaft mit Sportpistole (1709 Ringe) sowie Albert Gräber mit Luftpistole (377 Ringe)
1981 - 1983
Belegung des ersten Platzes der Schützenabteilung bei den Deutschen Polizeimeisterschaften (1981 und 1983)
01.09.1985 - 30.09.1985
25-jähriges Jubiläum der Schützenabteilung mit Königsschießen und Festabend
1990
Wiedergründung der Boxabteilung
1991
Gründung einer Blindensportgruppe
1994
Inbetriebnahme einer Fitness-Trainingsanlage
27.06.1997 - 29.06.1997
75-jähriges-Jubiläum mit PSV-Sportfest und buntem Abend
19.09.1998
50-jähriges Wiedergründungsfest
09.07.1999 - 10.07.1999
Ausrichtung eines Internationalen Faustballturniers
01.03.2006 - 31.03.2006
Neue Sportangebote Jazztanz für Kinder und Clip-Dance

Veröffentlichungen:

monatlich erscheinende Vereinszeitschrift "PSV-Journal"

Festschrift des Polizeisportvereins Karlsruhe anlässlich des 30-jährigen Bestehens. 1952. [StadtAK 8/StS 20/1931]
40 Jahre Polizeisportverein: 1922-1962. Festschrift zum 40-jährigen Bestehen, 1962. [StadtAK 8/StS 20/681]
50 Jahre Polizeisportverein Karlsruhe e.V.: 1922-1972. Festschrift, 1972. [StadtAK 8/StS 20/2034]
25 Jahre Schützenabteilung im Polizeisportverein Karlsruhe: 1960-1985. Festschrift, 1985. [StadtAK 8/StS 20/2032]
50 Jahre Wiedergründungsfest Polizeisportverein Karlsruhe e.V.: 1948-1998. Festschrift, 1998. [StadtAK 8/StS 20/2033]