Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

Vereinswappen

Radsportgemeinschaft Karlsruhe (RSG Karlsruhe)

 

Bilddokumente der Vereinsgeschichte


Anschrift:

Radsportgemeinschaft Karlsruhe
Frauenalber Straße 91
76199 Karlsruhe
Zeiten: Montag 19.00 - 21.00 Uhr
http://www.rsg-karlsruhe.de

Sportarten:


Kurzchronik:

13.10.1898
Gründung des "Radfahrervereins Sturm Mühlburg". Wahlspruch: "In Sturmesbraus - zieh'n wir hinaus"
1923
Gründung des "1. Rad-, Renn- und Tourenklubs Karlsruhe"
1935/1936
Umbenennung des 1. Rad-, Renn- und Tourenklubs Karlsruhe in Radfahrerverein "Rennklub Freiherr von Drais"
1939
ff. Aufrechterhaltung des Sportbetriebs beim RV Sturm Mühlburg. Zerstörung von 18 Rädern der historischen Gruppe bei einem Fliegerangriff auf das Gasthaus Zum Lamm, Mühlburg
1947
Wiedergründung des Radsportvereins Freiherr von Drais 1923
09.04.1948
Wiedergründung des Radfahrervereins Sturm Mühlburg im Gasthaus Zum Lamm, Mühlburg
1950
Gründung des Radsportvereins "Bauer-Sport" durch Karl Wolff in Beiertheim
1952
Umbenennung des Radsportvereins Bauer Sport in Radsportverein "Rot-Gold Karlsruhe"
1968
Gründung der "Motor- und Radsportfreunde Karlsruhe-Grötzingen e.V." (MRSF)
31.12.1974
Gründung der "Radsportgemeinschaft Karlsruhe" durch Zusammenschluss des Radfahrervereins Sturm Mühlburg, des Radsportvereins Freiherr von Drais und des Radsportvereins Rot-Gold Karlsruhe
2000
Auflösung der Motor- und Radsportfreunde Karlsruhe-Grötzingen e.V. und Übernahme der dortigen BMX-Rennbahn durch die RSG

Gründungsmitglieder:

Degen, Reinhard

Persönlichkeiten:

Adler, Siegfried / Kobeck, Günter / Krieger, Dominik / Kuntz, Günter

Vereinsgeschichte

14.06.1903
Fahnenweihe mit Preiskorso
1924
Beitritt des RV Sturm Mühlburg zum Bund Deutscher Radfahrer
1924
Sturm Mühlburg tritt erstmals in einheitlicher Sportkleidung bei öffentlichen Veranstaltungen in den Disziplinen Kunst- und Reigenfahren, Rennsport, Radwandern und mit der historischen Radsportgruppe auf
1936
Beteiligung der historischen Gruppe des RV Sturm Mühlburg beim Olympiafestzug in Hamburg
1939 - 1945
Aufrechterhaltung des Sportbetriebs beim RV Sturm Mühlburg. Zerstörung von 18 Rädern der historischen Gruppe bei einem Fliegerangriff auf das Gasthaus Zum Lamm, Mühlburg. Sicherstellung des noch vorhandenen Inventars (Fahne, Vereinspreise, Räder etc.) durch Vereinsmitglieder vor dem Einmarsch der Franzosen (04.1945)
24.10.1948
50-jähriges Jubiläum beim RV Sturm Mühlburg mit Veranstaltung eines Vereinsrennens und eines Festbanketts mit Ehrungen im Gasthaus Zum Lamm, Mühlburg
1949
RV Sturm Mühlburg ist Ausrichter der Badischen Straßenmeisterschaft
1951
RV Sturm Mühlburg ist Ausrichter des Großen Straßenpreises von Mühlburg über eine Strecke von 150 km durch den Schwarzwald mit Start und Ziel beim Gasthaus Zum Engel, Grünwinkel
1951
Wiedereinführung von Kunst- und Reigenfahren sowie Radballspiel beim RV Sturm Mühlburg
1951
Beteiligung der historischen Gruppe des RV Sturm Mühlburg am Bundesfest in Mannheim. Erringung des 1. Preises
1952
Ausrichtung der Gesamt-Badischen Meisterschaft im Vierer-Vereinsmannschaftsfahren über 100 km sowie erstmalige Ausrichtung des Emil-Bürger-Gedächtnisrennens in Mühlburg durch den RV Sturm Mühlburg. Beteiligung beim Bundesfest in Speyer durch die historische Gruppe des RV Sturm Mühlburg und Erringung des 1. Preises
31.10.1953
Zweite Fahnenweihe nach Restaurierung anlässlich des 50. Jubiläums der ersten Fahnenweihe
1956
Ausrichtung der Badischen Meisterschaft im Hallenradsport durch den RV Sturm Mühlburg. Erringung der Badischen Meisterschaft. Teilnahme der Historischen Gruppe des RV Sturm Mühlburg in Originalkostümen an der Einweihung des Deutschen Zweirad-Museums in Neckarsulm. Erringung des 1. Preises im Internationalen Mannschaftswettbewerb sowie 17 Einzelpreise
04.07.1958 - 07.07.1958
60-jähriges Jubiläum mit Ausrichtung der Badischen Straßenmeisterschaft in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr, Mühlburg
1961
RV Sturm Mühlburg ist Ausrichter der Bundesehrengilde des Bundes Deutscher Radfahrer anlässlich des 110. Todestages von Karl Freiherr Drais von Sauerbronn. Teilnahme am Großen Straßenpreis "Um den Gritzner-Preis" über 156 km Weltmeisterschaftsvorbereitungen. Zweiter der C-Klasse: Schönlaub (RV Sturm Mühlburg)
30.06.1963 - 1968
RV Sturm Mühlburg ist Ausrichter des fast jährlich stattfindenden Städtevergleichskampfs Karlsruhe - Nancy
1964
RV Sturm Mühlburg wird mit der 1. Mannschaft Badischer Meister, mit der 2. Mannschaft Badischer Vizemeister im Radball. Ausrichtung der Badischen Querfeldeinmeisterschaft in der Bannwaldallee
1967
Teilnahme des RV Sturm Mühlburg an der Draisinen-Ralley Straßburg - Karlsruhe aus Anlass der Bundesgartenschau in Karlsruhe
1972
Neugründung der Abteilung Kunstradfahren beim Sturm Mühlburg
1972
RV Sturm Mühlburg ist Ausrichter der Gesamtbadischen Hallenradsportmeisterschaften in der Carl-Benz-Halle erstmals um den August-Vogel-Gedächtnis-Wanderpokal. Erstmals Ausrichtung von Schülermeisterschaften
1974
Gründung der Radsportgemeinschaft Karlsruhe durch Zusammenschluss des Radfahrervereins Sturm Mühlburg, des Radsportvereins Freiherr von Drais und des Radsportvereins Rot-Gold Karlsruhe
1975
Erringung der Badischen Meisterschaft im Zweier Kunstfahren durch Annette Vogel und Daniela Ortner
1978
Erringung der Badischen Jugendmeisterschaften im Radball durch Wagner und Schäfer
1979
Erringung der Bronzemedaille im Radrennen bei der Juniorenmeisterschaft in Buenos Aires durch Günter Kobek
1982
Gründung der BMX-Abteilung
1983
Günter Kobek wird Miltärweltmeister im Einer Verfolgungsfahren über 4000 m und Deutscher Meister im Zweier Mannschaftsfahren über 100 km
1984 - 1986
Rainer Schadowski wird Deutscher BMX-Meister (1984) und Deutscher BMX-Meister und Vizeweltmeister in England (1986)
1985
Teilnahme an den von der Stadt Karlsruhe ausgerichteten Großveranstaltungen zum 200. Geburtstag von Karl Freiherr Drais von Sauerbronn (Draisfestival bei der Europahalle mit Rennen für Junioren etc.). Ausrichter der Bundeshauptversammlung des Bundes Deutscher Radfahrer in Karlsruhe
1987
Teilnahme der historischen Gruppe bei den Weltmeisterschaften in Holland. Rüdiger Ortner wird Weltmeister im Draisinenfahren über 800 m
1989 - 1995
Erringung des Deutschen Meistertitels im Flatland Freestyle (BMX) sieben Mal in Folge durch Albert Retey
1991
Rainer Schadowski wird Deutscher BMX-Meister
1993 - 1997
Brigitte und Karin Pietruska gewinnen den Fidelitas-Pokal im Zweier Kunstradfahren mehrmals in Folge
1993
Rainer Schadowski wird Deutscher BMX-Meister. Albert Retey wird Weltmeister in Limoges (Frankreich) im Flatland Freestyle (BMX)
1994 - 1997
Erringung der Badischen Meisterschaft im Kunstradfahren der Schüler (1994) sowie mehrmals in Folge Siege bei der Kreismeisterschaft und Siege beim Rhein-Neckar Pokal im Kunstradfahren
1995 - 1997
Brigitte und Karin Pietruska erringen drei Mal in Folge die Badische Meisterschaft im Zweier Kunstradfahren
1996
Ausrichter der Deutschen Meisterschaften im Radball und Kunstradfahren in der Europa-Halle
1998
100-jähriges Jubiläum mit dritter feierlicher Fahnenweihe nach Restaurierung der Vereinsfahne
2000
Übernahme der BMX-Rennbahn in Stadtteil Grötzingen nach Auflösung des dortigen Vereins der Motor- und Radsportfreunde Karlsruhe-Grötzingen e.V.
2006
Umfangreiche Sanierung der BMX-Rennbahn in Grötzingen

Veröffentlichungen:

Festschrift zur Fahnenweihe des Radfahrerverein Sturm Mühlburg. 1903. PDF-Datei. [StadtAK 8/SpoA 3692]
60 Jahre Radfahrerverein Sturm Mühlburg. Festschrift, 1958. [StadtAK 1/H-Reg/9823]
Festschrift 75 Jahre Radfahrerverein Sturm Mühlburg. 1973. [StadtAK 1/H-Reg/9823]
Dokumentation der Radsportgemeinschaft Karlsruhe e.V. zum 100-jährigen Bestehen: 1898-1998. Festschrift, 1998. Fotokopie. [StadtAK 8/StS 20/1060]