Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

Vereinswappen

Ski-Zunft Durlach e.V.

 

Bilddokumente der Vereinsgeschichte


Anschrift:

Ski-Zunft Durlach e.V.
Jägerstraße 22
76227 Karlsruhe

Tel. 0721 / 41 02 1
Zeiten: Mittwoch 18.30 - 19.30 Uhr
http://www.skizunft-durlach.de

Sportarten:


Kurzchronik:

01.06.1940
Gründung der "Ski-Zunft Durlach"
01.05.1945
Auflösung durch die Alliierten
09.03.1946
Wiedergründung der Ski-Zunft Durlach im Gasthaus Neue Karlsburg, Durlach durch Hans Arheidt, Kurt Arheidt, Hans Braun, Kurt Heinzelmann, Herbert Kleiber, Heinrich Knecht

Gründungsmitglieder:

Arheidt, Hans / Arheidt, Kurt / Ege, Ludwig / Hornung, Berthold / Jung, Christoph / Kleiber, Herbert / Rittershofer, Karl

Persönlichkeiten:

Grundmann, Erhardt (Drittplatzierter der Europameisterschaft 1952 und Teilnehmer der Weltmeisterschaft im Rennrodeln 1957) / Kleiber, Herbert (Träger der Goldenen Medaille der Stadt Karlsruhe 1980)

Vereinsgeschichte

21.12.1940 - 22.12.1940
Austragung der 1. Vereinsmeisterschaften auf dem Turmberg: Abfahrtslauf und Langlauf "Rund um den Turmberg"
1941
Teilnahme an den Kreismeisterschaften im Gaistal
1941 - 1945
Zwangsabgabe aller Ski an die Wehrmacht. Der Wintersport konnte kaum noch ausgeübt werden. Gesellschaftlich wird der Verein von einigen Mitgliedern zusammengehalten, die u.a. Treffen organisieren und Kontakt zu Mitgliedern im Feld halten
22.01.1941
Aufnahme in den Reichsbund für Leibesübungen
09.02.1947
Austragung der 1. Vereinsmeisterschaften auf dem Turmberg nach dem Krieg
21.02.1948 - 22.02.1948
Austragung der 2. Vereinsmeisterschaften nach dem Krieg am Alten Ochsenstallhang auf der Hornisgrinde
05.10.1948 - 1950
Pachtvertrag für eine Unterkunft im Kurhaus Breitenbrunnen im Schwarzwald
25.12.1948
Durchführung eines 1. Jugendskikurses mit Unterbringung im Sommerbau des Kurhauses Breitenbrunnen und Durchführung einer Erwachsenen-Skifreizeit
06.02.1949
Durchführung der Vereinsmeisterschaften im Gebiet um Breitenbrunnen am Tiroler Hang
08.01.1950
Durchführung der Vereinsmeisterschaften im Gebiet um Breitenbrunnen
15.06.1950
Abschluss des 1. Pachtvertrages für ein Ski- und Wanderheim, den sogenannten Alten Ochsenstall auf der Hornisgrinde mit der Gemeinde Obersasbach
23.11.1950
Dia-Abend mit Christl Cranz-Borchers (Weltmeisterin, Olympiasiegerin im Abfahrtslauf von 1936)
1951
Ausrichtung des Skiverbandstags der Skiverbände Schwarzwald Nord und Schwarzwald Süd und deren Vereinigung zu einem Gesamtverband Schwarzwald
15.07.1951 - 27.10.1956
Bau des Ski- und Wanderheims Ochsenstall auf der Hornisgrinde, das in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Ettlingen entsteht (Hüttengemeinschaft Ochsenstall). Richtfest: 05.10.1952
1952
Erhard Grundmann belegt bei der Europameisterschaft im Rennrodeln den dritten Platz. Werner Pfefferle wird bei den Kreismeisterschaften auf Hundseck im Langlauf Jugendkreismeister
04.01.1952
Gründung der Rodelabteilung durch Erhardt Grundmann
17.02.1952
Durchführung der 1. Durlacher Rodelmeisterschaften auf dem Turmberg
01.02.1953
Erringung mehrerer Rodelmeisterschaften. Siegfried Strohecker wird Jugendkreismeister im Langlauf in Hundsbach
08.02.1953
Belegung des 1. Platzes bei den Süddeutschen Rodelmeisterschaften durch Erhardt Grundmann
10.01.1954
Durchführung des Langlaufs Rund um den Turmberg
12.02.1956
Gerlinde Gagelmann wird Kreismeisterin bei den Skikreismeisterschaften am Ochsenstall
1957
Erhardt Grundmann nimmt an der Weltmeisterschaft im Rennrodeln in Davos teil und belegt den 7. Platz
1958
Erweiterung der Abwassergrube des Ochsenstalls
1959
Große Erfolge der Skiabteilung in der Jugendarbeit: Christa Kleiber wird bei den Schülermeisterschaften des Kreises Bruchsal 1. Siegerin. Heidi Gagelmann wird Jugendkreismeisterin. Beim Jugendskitag in Brandmatt belegt Christa Kleiber den 1. Platz beim Spezial-Torlauf weibliche Jugend II. Brigitte Mitsch siegt beim Abfahrtslauf in der gleichen Klasse. Hans Peter Oeder siegt hier im Langlauf männliche Jugend I.
1960
Ausbau des Ochsenstalls: Bau von Schlaf- und Waschräumen, eines Aufenthalts- und Trockenraums sowie einer Warmwasserheizung für die Jugendräume
15.01.1961
Christa Kleiber wird Jugendkreismeisterin am Ochsenstall
02.02.1963
Gemeinsame Durchführung der Vereinsmeisterschaften mit dem Ski-Club Ettlingen am Ochsenstall
1965 - 1967
Anschluss des Ochsenstalls an die Strom- und Wasserversorgung. Erneuerung der Dacheindeckung
1967
Gründung einer vereinseigenen Skischule
1973
Renovierung des Ochsenstalls: Errichtung neuer sanitärer Anlagen mit Heizung und Warmwasserversorgung sowie Einbau neuer Fenster im Dachgeschoss
24.02.1973
Erstmalige Veranstaltung des Willi-Antritter-Gedächtnislaufs
1975
Erweiterung des Ochsenstalls um zwei Jugendräume, Mitgliederräume und sanitäre Anlagen, Einbau einer Zentralheizung, Ausbau eines Heizöltankraums und Abriss des Kachelofens
1976
Instandsetzungsarbeiten am Ochsenstall: Renovierung des Skiheim-Altbaus und Isolierung der Außenwände
12.02.1978
1. Lauf um den Skipokal der Durlacher Vereine
1979
Erweiterung des Ochsenstalls um eine neue Küche, eine Essensausgabe und eine Pächterwohnung, Bau neuer Skiboxen und Ausbau der Skiablage
1980
1. Durchführung des verbandsoffenen Reinhard-Spoth-Gedächtnislaufs zur Erinnerung an den im April 1969 tödlich verunglückten Jugendrennläufer
30.05.1980 - 31.05.1980
40-jähriges Jubiläum mit Festakt und Totenehrung
19.03.1983
Teilnahme an einer gemeinsamen Baumpflanzaktion der Durlacher Vereine im Oberwald
1988
Ausrichtung eines 1. Freizeit-Volleyball-Turniers, an dem sich 12 Durlacher Vereine beteiligen
1990
50-jähriges Jubiläum

Veröffentlichungen:

1941: Erstausgabe der Vereinszeitschrift "Zunftspiegel"

Festschrift zur Einweihung des Skiheims Ochsenstall der Ski-Zunft Durlach e.V. und des Ski-Club Ettlingen e.V. O. J. [StadtAK 8/StS 20/2075]
Ski-Zunft Durlach e.V.: 1940-1980. Festschrift, 1980. [StadtAK 8/StS 20/722]
50 Jahre Ski-Zunft Durlach e.V.: 1940-1990. Festschrift, 1990. [StadtAK 8/StS 20/723]