Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Chroniken der Karlsruher Sportvereine

Vereinswappen

Schützenvereinigung Knielingen 1925 e.V.

 

Bilddokumente der Vereinsgeschichte


Anschrift:

Schützenvereinigung Knielingen 1925 e.V
Willich Gewann
76187 Karlsruhe

Tel. 0721 / 56 26 17
http://www.svgg-knielingen.de

Sportarten:


Kurzchronik:

05.1925
Gründung der "Schützengesellschaft Knielingen"
10.1925
Gründung des Arbeiter-Schützenvereins "Freischütz" im Gasthaus Zum Strauß, Knielingen
1933
Verbot des Freischütz
1939
Vernichtung des Schießstandes, der Vereinskantine und der Fahne der Schützengesellschaft während des 2. Weltkrieges
22.09.1951
Gründung der "Schützenvereinigung Knielingen" als Nachfolgerin der Schützengesellschaft Knielingen und des Freischütz durch Jakob Eisinger, Theobald Frei, Fritz Gros, August Hauk, Karl Hauk, Walter Hauk, Lothar König, Wilhelm König, Wilhelm Meinzer, Helmut Pusch, Theo Ruf, Georg Schlick, Hermann Schlick, Wilhelm Schneidmann, Emil Vögele, August Wiebelt, Hans Wünsch

Vereinsgeschichte

1925
Errichtung eines Schießstandes der Schützengesellschaft am Durlacher Weg. Errichtung eines Schießstandes durch den Verein Freischütz in der Eggensteiner Straße (Gewann Kirchau)
1927
Erringung der Bezirks- und Gaumeisterschaft im Kleinkaliber-, Zimmerstutzen- und Pistolenschießen sowie Erringung eines 2. Platzes bei den Deutschen Bundesmeisterschaften des Arbeiter-Schützenbundes durch den Verein Freischütz
1929
Erringung der Bundesmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes durch den Verein Freischütz
1933
Verbot des Arbeiter-Schützenvereins Freischütz und Beschlagnahmung des Vereinsvermögens, des Schießstandes, der Kleinkalibergewehre und der Urkunden
01.06.1935 - 30.06.1935
10-jähriges Stiftungsfest der Schützengesellschaft mit Fahnenweihe
1939 - 1945
Vernichtung des Schießstandes, der Vereinskantine und der Fahne der Schützengesellschaft während des 2. Weltkrieges
22.09.1951
Gründung der Schützenvereinigung Knielingen als Nachfolgerin der Schützengesellschaft und des Freischütz
01.10.1951 - 1959
Regelmäßige Schießabende finden in Ermangelung einer vereinseigenen Sportstätte in der Gaststätte Kaiser Friedrich (heute: Restaurant Vesuvio), Knielingen statt
1952
Teilnahme bei der Schützenkreismeisterschaft in Ettlingen. Georg Ruf erringt mit dem Luftgewehr den 2. Platz
1957 - 17.05.1959
Abschluss eines Pachtvertrags mit der Stadt Karlsruhe und Errichtung und Einweihung einer Schießanlage am Burgauer Weg (Gewann Burgau)
17.02.1958
Eintragung in das Vereinsregister
16.05.1959 - 18.05.1959
Einweihung der neuen Schießanlage (vier vollautomatische Kleinkaliberstände, acht Stände für Luftdruckwaffen) am Burgauer Weg. Veranstaltung eines dreitägigen Festes mit erstmaliger Ausrichtung des Knielinger Bürgerschießens (später jährliches Preis- und Pokalschießen)
1963 - 1973
Dreimalige Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Wiesbaden bzw. in München
1966 - 02.06.1968
Aufgrund der geplanten Südtangente erfolgt in einjähriger Bauzeit die Fertigstellung und Einweihung einer neuen Schießanlage (zwölf Luftgewehr- und acht automatische Kleinkaliberstände) und des Schützenhauses Am Willich
1971
Einführung von Bogenschießen
1973
Erweiterung der Schießanlage um eine Bogenschießanlage
1973
Ausrichter des Kreisschützenballs nach mehrjähriger Pause in Zusammenarbeit mit dem Schützenclub Mühlburg
1975
50-jähriges Vereinsjubiläum mit dem damaligen Justizminister Dr. Traugott Bender
1975
Ausrichtung eines 1. Bogenturniers in Knielingen
1977
Erweiterung der Schießanlage für Luftdruckwaffen um vier neue Schießstände
1979
Erweiterung des Schützenhauses um einen Jugend- und Sitzungsraum, eine Dusche und einen Lagerraum
1980
Aktive Teilnahme bei den jährlich stattfindenden Knielinger Straßenfesten
03.02.1982
Schaffung der Position eines Geschäftsführers durch Satzungsänderung
1983
Das Vereinsgelände Am Willich wird bei einem Hochwasser überflutet
11.10.1985 - 12.10.1985
60-jähriges Jubiläum mit Festabend, Fahnenweihe und Kreiskönigsball
1986
Aktive Teilnahme bei der 1200-Jahr-Feier von Knielingen
01.03.1993 - 10.09.1993
Bau und Einweihung einer Schießhalle für Luftdruckwaffen
1996 - 1998
Umfangreiche Beeinträchtigung des Sportbetriebs und teilweiser Geländeverlust Am Willich durch den Bau der Stadtbahn nach Wörth. Fertigstellung einer Hochwasserschutzmauer (1997)
1998
Abschluss eines Erbpachtvertrags mit der Stadt Karlsruhe für die Vereinsanlage Am Willich
20.05.2000
75-jähriges Jubiläum mit Festbankett in der Sängerhalle Knielingen

Veröffentlichungen:

Festschrift mit Vereinschronik zum 60-jährigen Jubiläum mit Standartenweihe bei der Schützenvereinigung Knielingen e.V. 1985. [StadtAK 8/StS 20/2117]
75 Jahre Schützenvereinigung Knielingen 1925 e.V. Festschrift, 2000. [StadtAK 8 /StS 20/1413]