Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Bürgerdienste

Wohnsitz anmelden

Wenn Sie in eine andere Stadt oder Gemeinde ziehen, müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen an Ihrem neuen Wohnsitz anmelden.

Studierende, Auszubildende und Berufsfachschüler*innen:
Wohnsitz anmelden - Anmeldung Erstwohnsitz in Karlsruhe und Beantragung Begrüßungspaket für Studierende, Auszubildende und Berufsfachschüler*innen

Ausnahmen von der Meldepflicht

  • Wer in Deutschland aktuell bei einer Meldebehörde gemeldet ist und für einen nicht länger als sechs Monate dauernden Aufenthalt eine weitere Wohnung bezieht, muss sich für diese weitere Wohnung weder an- noch abmelden.
    Wer nach Ablauf von sechs Monaten nicht aus dieser Wohnung ausgezogen ist, hat sich innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde anzumelden.
  • Für Personen, die sonst im Ausland wohnen und im Inland nicht gemeldet sind, besteht die Anmeldepflicht nach Ablauf von drei Monaten.

Online-Dienst Meldewesen

  • Ihren neuen Wohnsitz können Sie über unseren Universal-Onlinedienst (Meldewesen) anmelden.
  • Dazu klicken Sie bitte auf den folgenden Link und wählen den betreffenden Service (Anmeldung des Einzugs in eine neue Wohnung nach § 23 Absatz 1 Bundesmeldegesetz) aus:
    Link zum Universal-Onlinedienst (Meldewesen)
Bürgerbüro Durlach Bürgerbüro Grötzingen Bürgerbüro Hohenwettersbach Bürgerbüro Kaiserallee 8 Bürgerbüro Neureut Bürgerbüro Ost Bürgerbüro Stupferich Bürgerbüro Wettersbach Bürgerbüro Wolfartsweier

die Meldebehörde Ihres neuen Wohnorts

Meldebehörde ist

  • die Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder
  • die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre Wohnortgemeinde erfüllt.

Sie beziehen eine Wohnung innerhalb Karlsruhes.

Füllen Sie bitte den Meldeschein auf dieser Internetseite aus (siehe unter "Formulare") und reichen ihn unterschrieben bei der Meldebehörde ein:
Ordnungs- und Bürgeramt, Bürgerbüro, Kaiserallee 8, 76133 Karlsruhe


Das geht alternativ auch über den Universal-Onlinedienst (Meldewesen).

Beizufügen sind außerdem eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses in guter Qualität sowie die Wohnungsgeberbestätigung. Ausländer müssen zusätzlich eine Kopie ihres elektronischen Aufenthaltstitels anhängen.

Nach Prüfung Ihrer Unterlagen bekommen Sie von uns eine/n Brief / Email bezüglich der Terminvereinbarung. Bei diesem Termin bekommen sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung in Form einer kostenlosen amtlichen Meldebestätigung, einen neuen Adressaufkleber für Ihre Identitätsdokumente und es wird eine Änderung Ihres Chips im Personalausweis / Aufenthaltstitel vorgenommen.

Innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug

  • ausgefülltes und unterschriebenes Formular: Anmeldung - Meldeschein
  • Personalausweis oder Reisepass (Kopie)
  • bei Ausländern: zusätzlich elektronischer Aufenthaltstitel (Kopie)
  • ausgefülltes und unterschriebenes Formular: Wohnungsgeberbestätigung
  • bei erstmaligem Zuzug aus dem Ausland:
    Eheurkunden, Geburtsurkunden oder ähnliche Nachweise aller meldepflichtigen Personen im Original und in deutscher Übersetzung von einer in der Bundesrepublik Deutschland vereidigten Übersetzungsperson.

keine

Ihr Wohnungsgeber ist verpflichtet, Ihnen den Einzug in die neue Wohnung schriftlich zu bestätigen. Legen Sie diese Bescheinigungen der Meldebehörde vor. Die Bestätigung des Wohnungsgebers ist auch elektronisch möglich. In diesem Fall erhalten Sie ein Zuordnungsmerkmal, über das die Bestätigung abgewickelt wird.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Meldebestätigung für Ihre Unterlagen.