Menü

Bürgerservice Karlsruhe

Beschleunigtes Fachkräfteverfahren

Das beschleunigte Fachkräfteverfahren nach § 81a Aufenthaltsgesetz (AufenthG) ist durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz zum 01.03.2020 in Kraft getreten. Es ermöglicht eine schnellere Einreise von qualifizierten Fachkräften aus Drittstaaten. Die Ausländerbehörde agiert hierbei als Verfahrensmittlerin zwischen dem Arbeitgeber und den beteiligten Stellen (Anerkennungsstelle, Bundesagentur für Arbeit, Auswärtiges Amt etc.).
Fachkräfte haben zwischen dem beschleunigten Fachkräfteverfahren und dem regulären Visumsverfahren ein Wahlrecht.

Ausländerbehörde

Konkretes Arbeitsplatzangebot für eine qualifizierte Fachkraft aus einem Drittstaat.

Bitte nehmen Sie als Arbeitgeber für eine erste Beratung telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Gerne besprechen wir gemeinsam mit Ihnen das gesamte Verfahren.

Telefonnummer 0721 133 3268
E-Mail fachkraft@oa.karlsruhe.de

Keine.

411 Euro

Beachten Sie bitte, dass weitere Kosten, z. B. für die Anerkennung und das Einreisevisum entstehen können.

Im offiziellen Portal der Bundesregierung finden Sie ausführliche Informationen rund um das Thema Fachkräfte aus dem Ausland:

https://www.make-it-in-germany.com

Keine.

Keiner.

§ 81 a Aufenthaltsgesetz (AufenthG) - Beschleunigtes Fachkräfteverfahren

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Stadt Karlsruhe hat dessen Fassung am 27.10.2023 freigegeben.

nach oben