Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Bürgerdienste

Bioabfall entsorgen

Die Biotonne ist eine Pflichttonne. Auf die Biotonne kann verzichten, wer organische Abfälle aus Küche und Garten selbst ordnungsgemäß kompostiert.

Sie möchten Bioabfall entsorgen.

Bioabfälle sind zum Beispiel

  • Gemüse- und Obstreste
  • Balkon- und Topfpflanzen
  • Kaffeefilter und Teebeutel
  • Gekochte und ungekochte Speisereste (auch Fleisch und Käse)
  • Eierschalen
  • Obstschalen wie Apfel-, Bananen- und Organgenschalen
  • Schnittblumen
  • nicht holzige Grünabfälle in Kleinmengen

Bitte werfen Sie keine Plastiktüten oder Tüten aus kompostierbarem Biokunststoff in die Biotonne!

Im lokalen Abfallkalender (unter Formulare) erfahren Sie, wann die Abfuhrtermine für den jeweiligen Abfallbehälter stattfinden.

Für die Bestellung einer Tonne verwenden Sie bitte das unter "Formulare" beigefügte Formular.

Möchten Sie Ihren Bioabfall selbst kompostieren haben Sie bei der Stadt Karlsruhe die Möglichkeit auf Ihre Biotonne zu verzichten. Hierzu füllen Sie bitte ebenso das aufgeführte Formular aus.

Der Antrag ist vom Grundstückseigentümer bzw. Hausverwalter zu stellen. Der Nachlass wird ab dem Ersten des folgenden Kalendermonats nach Antragstellung gewährt.

 

keine

Die Umstellung des Behälterbestandes oder Anpassung der Tonnengröße ist mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

 

Selbstkompostiererrabatt

Für die Biotonne wird keine gesonderte Gebühr erhoben. Die Kosten werden auf die Restmüllgebühr umgelegt. Wer anerkannt selbstkompostiert, erhält einen Nachlass auf die Restmüllgebühr. Hierfür ist ein Antrag zu stellen.

§10 Abs. 1 Abfallentsorgungssatzung, §2 Abs. 1 der Abfallgebührensatzung der Stadt Karlsruhe.

 

Antrag auf Selbstkompostiererrabatt

§ 3 Abs. 3 der Abfallentsorgungssatzung der Stadt Karlsruhe