Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Kulturdenkmale

Datenbank der Kulturdenkmale

Denkmal suchen



Bitte beachten Sie: Alle Auskünfte ohne Gewähr. Wenn Sie ein Gebäude hier nicht finden, lässt dies noch keine Rückschlüsse auf seine Eigenschaft als Kulturdenkmal zu. Bitte erkundigen Sie sich.

Wolfartsweier

Schrotturm
Am Zündhütle

Schrotturm der Sprenkapsel- und Zündhütchenfabrik (bis 1972), von 1952.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Schrotturm


Rathaus Wolfartsweier
Rathausstr. 1

Rathaus, von 1730, erneuert 1935. Zweigeschossiger Putzbau, Rathaustürmchen auf dem Dach.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Rathaus Wolfartsweier


Wolfsbrunnen
Rathausstr. 1

Wolfsbrunnen. Steinerner Trog bzeichnet "1864", Brunnenstock mit Wolfskopf von 1935.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Wolfsbrunnen


Steinkreuz
Steinkreuzstraße

Steinkreuz mit Rebmesser, steht heute am westlichen Ortsausgang in einer Grünanlage.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Steinkreuz


Steinkreuzstr. 33

Gasthaus "Zum Rössle", heute Wohnhaus. Zweigeschossiges traufständiges Torfahrthaus mit Seitengebäude. Erstmals erwähnt 1767, Erweiterung 1830er Jahre.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung


Steinkreuzstr. 40

Gasthof "Zum Schwan", erstmals erwähnt 1746. Zweistöckiger, traufständiger Putzbau mit Krüppelwalmdach.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung


Wettersteinstr. 6

Wohnhaus einer ehemaligen Hofanlage, eingeschossiges Fachwerkhaus über hohem Sockel, zweite Hälfte 18. Jahrhundert.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung


Evangelische Jakobskirche
Wettersteinstr. 17

Evangelische Jakobskirche, im Kern spätromanisch, Langhaus 1744-45 von Johann Heinrich Arnold, 1984/85 erweitert. Mit Bruchsteinmauer und Rundbogentor zum Friedhof, 19. Jahrhundert, Gefallenendenkmal 1870/71, Grabmäler. (Sachgesamtheit).

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Evangelische Jakobskirche


Alte Gemarkungsgrenze Wolfartsweier (s. Kartierung)

Grenzsteine, mit WS gekennzeichnet, teilweise datiert, hauptsächlich aus dem 18. und Anfang 19. Jahrhundert.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung


Gemarkungsgrenzstein Wolfartweier
Wolfartsweierer Wald Gewann (Flst. 21482)

Gemarkungsgrenzstein Wolfartweier, bezeichnet "Z I S WW 5" und "2" (seitlich), 19. Jh.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Gemarkungsgrenzstein Wolfartweier


Laufbrunnen
Wettersteinstr. 9

Laufbrunnen, Steintrog mit der Datierung ”1893", anlässlich der Einweihung der Wasserleitung in Wolfartsweier, gusseiserner Brunnenstock der Fa. Bopp & Beuthe, Mannheim

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Laufbrunnen


Hohenbergstr. 11

Atelierhaus Horst Antes, ehemaliger Lagerschuppen einer Kohlehandlung, durch Prof. Heinz Mohl umgebaut, zugehörige Gartenanlage, 1970/71

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung


Haus Horst Antes
Burgstr. 29

Haus Horst Antes, Villa mit Garten, Holzskelettbau mit großem Pultdach und Deckung aus Welleternit, überdachte Terrasse, Garten mit Terrassierungen und Skulpturen, errichtet 1967 nach Plänen des Architekten Rudolf Kleine des Büros Rossmann und Partner aus Karlsruhe.

weiter zur ausf&uulm;hrlichen Beschreibung Haus Horst Antes