Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Bürgerdienste

08212000 K100215 Karlsruhe 25.07.2018 12:15:37 709 99010001001008 Aufenthaltserlaubnis, Studium, Hauptstudium, Fachstudium, Ausländerstelle, Ausländerbehörde

Ausbildung und Studium:
Aufenthaltserlaubnis zum Haupt- oder Fachstudium beantragen

Kurzinformation

Ausländische Staatsangehörige aus Staaten außerhalb der EU, die in Deutschland studieren möchten, benötigen in der Regel eine Aufenthaltserlaubnis.

Beschreibung

Einreise und Aufenthalt

Wer in Deutschland studieren will, benötigt zur Einreise und zum Aufenthalt ein Visum.
Abhängig von der Staatsangehörigkeit kann die Einreise erleichtert sein.

Wer nach Deutschland mit einem Studierendenvisum einreist, erhält meistens mit dem Visum einen Aufenthaltstitel für drei Monate.

Nach Ankunft in Deutschland müssen sich Studierende schnellstmöglich in einem Bürgerbüro anmelden.
Weitere Informationen: Meldewesen: Anmeldung bei Zuzug nach Karlsruhe
Vor Ablauf des Visums muss eine Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.

Aufenthaltserlaubnis zum Studium

Die Aufenthaltserlaubnis ist befristet und gilt nur für diesen Aufenthaltszweck.

Gültigkeitsdauer und Auflagen der Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken

  • Gültigkeitsdauer: mindestens 1 Jahr
  • Eine Verlängerung beantragen Sie gegebenenfalls rechtzeitig vor Ablauf der Aufenthaltserlaubnis.
  • Die Fachrichtung des Studiums steht als Aufenthaltszweck auf der Aufenthaltserlaubnis.
    Sollten Sie den Aufenthaltszweck ändern wollen, stimmen Sie dies bitte vorher mit Ihrer Ausländerbehörde ab.
  • Studienbegleitende Praktika in einem Betrieb ändern den Aufenthaltszweck nicht.
    Es wird eine zusätzliche Bewilligung der Ausländerbehörde benötigt.
    Diese muss gegebenenfalls die Zustimmung der Agentur für Arbeit einholen.

Erwerbstätigkeit während des Studiums

Eine Erwerbstätigkeit in dieser Zeit ist wie folgt gestattet:

  • Die Beschäftigung darf insgesamt 120 ganze Tage (5 bis 8 Stunden täglich) oder 240 halbe Tage (nicht mehr als vier Stunden täglich) im Kalenderjahr nicht überschreiten.
  • Studentische Nebentätigkeiten sind ohne zeitliche Beschränkung möglich
  • studienbezogene Praktika sind gestattet

Zu beachten

Wer eine Aufenthaltserlaubnis zu anderen Zwecken (zum Beispiel aus familiären Gründen) oder eine Niederlassungserlaubnis hat, kann in diesem Fall ohne zusätzliche Aufenthaltserlaubnis ein Studium in Deutschland aufnehmen.

auslaenderbehoerde@oa.karlsruhe.de

Verfahren

Erforderliche Unterlagen

  • ausgefüllter und unterschriebener Antrag (siehe Register Formulare)
  • Reisepass (gültig mindestens für die Dauer der beantragten Aufenthaltsgenehmigung)
  • aktuelles biometrisches Lichtbild
  • Bescheinigung über den Aufenthaltszweck, zum Beispiel:
    • Zulassung zum Studium (gegebenenfalls Vormerkung/vorläufige Zulassung)
    • Immatrikulationsbescheinigung
  • Finanzierungsnachweis, zum Beispiel:
    • Darlegung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Eltern
    • Einzahlung einer Sicherheitsleistung auf ein Sperrkonto in Deutschland
    • Verpflichtungserklärung
    • Stipendienvertrag
  • Nachweis über die Krankenversicherung
  • Mietvertrag

Die Auflistung der genannten Unterlagen ist nicht abschließend.
Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Unterlagen erforderlich sein.
Alle Unterlagen sind im Original erforderlich.

Verfahrensablauf

Vor der Einreise: Visum beantragen

Vor der Einreise nach Deutschland muss im Heimatland bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zunächst ein Visum zu Studienzwecken beantragt werden.

Nach der Einreise:

  1. Wohnsitz beim Bürgerbüro anmelden

    Nach der Ankunft in Deutschland bzw. bei einer Erstbeantragung ist zuerst die Anmeldung beim Bürgerbüro innerhalb von 14 Tagen nach dem Einzug am neuen Wohnort erforderlich.

  2. Aufenthaltstitel bei der Ausländerbehörde beantragen
    Die antragstellende Person muss den Aufenthaltstitel bei der Ausländerbehörde beantragen, bevor das Visum abläuft.
    Wer ohne Visum eingereist ist, hat drei Monate Zeit.

    Persönliche Vorsprache bei der Ausländerbehörde zur Antragsabgabe

    • nur nach vorherige Terminvereinbarung möglich
    • Das ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular wird mit den angegebenen Unterlagen (Original) abgegeben.

    • Wurden alle erforderlichen Unterlagen abgegeben und sind alle Voraussetzungen erfüllt, kann der elektronische Aufenthaltstitel gleich bestellt werden.

    • Sollten Unterlagen fehlen, können diese per Post nachgereicht oder in den Hausbriefkasten eingeworfen werden.

  3. Aufenthaltstitel bei der Ausländerbehörde abholen

    Persönliche Vorsprache bei der Ausländerbehörde zur Abholung der Aufenthaltserlaubnis (eAT)


    • Erst nach Erhalt des PIN-Briefes von der Bundesdruckerei kann ein Termin zur Abholung vereinbart werden.
    • Zu beachten:
      Der Termin kann frühestens 7 Tage später nach Erhalt des PIN-Briefes stattfinden.

 

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung


Hinweis

Der Aufenthaltstitel wird in Form einer Scheckkarte mit elektronischen Zusatzfunktionen hergestellt.
Nähere Informationen: Serviceportal Baden-Württemberg: Elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) beantragen

Gebühren

  • Geltungsdauer bis zu einem Jahr: EUR 100,00
  • Geltungsdauer über ein Jahr: EUR 100,00
  • für Jugendliche unter 18 Jahren: die Hälfte der Gebühr
  • für Personen, die für ihren Aufenthalt in Deutschland ein Stipendium aus öffentlichen Mitteln erhalten: keine

Die Gebühr wird bei der Antragsabgabe bezahlt.

Zahlungsart

Barzahlung oder EC Zahlung mit PIN

Rechtsgrundlagen


Bearbeitungszeit

vier bis sechs Wochen (ohne Gewähr)

Formulare

Formular

Antrag auf Erteilung einer AufenthaltserlaubnisGrund der Beantragung: Aufenthalt zum Studium (§ 16 AufenthG)

Das Formular muss unterschrieben werden, kann aber per Post eingereicht werden.


 

  • Formular
    Ein HTML oder PDF-Formular wird ausgefüllt und persönlich oder per Post abgegeben.

 

Dienststellen

Ausländerbehörde

Adresse
Kaiserallee 8
76124 Karlsruhe
Lageplan
Haltestelle
Standortinformation

Wegweisung zu Ihrem Anliegen
Gebäudeplan
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr

Termine nur nach vorheriger Vereinbarung
Telefonisch unter 115
Online-Terminvereinbarung


An Feiertagen können die Öffnungszeiten variieren. Auch gibt es betriebsbedingte unterjährige Schließtage. Wir bitten Sie deshalb, immer auch die gesonderten Öffnungszeiten zu beachten.
https://www.karlsruhe.de/b4/buergerdienste

Telefon / Telefax / E-Mail
115 (Servicecenter Stadt- und Landkreis Karlsruhe)
0721 133 3388 (Bürgerdienste)

0721 133 3275 (Telefax)
E-Mail: auslaenderbehoerde@oa.karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen

 

Ähnliche Dienste

Ausbildung und Studium: Aufenthaltserlaubnis zur Studienbewerbung beantragen

Ausbildung und Studium: Aufenthaltserlaubnis zur Studienvorbereitung

Ausbildung und Studium: Aufenthaltserlaubnis zur Suche eines Arbeitsplatzes nach Studium

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz