Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Bürgerdienste

08212000 K100215 Karlsruhe 21.02.2017 09:36:29 460 99083001011000 Namensänderung, Name, Familienname, Standesamt, Einbürgerung, Eingebürgerte, Heimatlose, Asylberechtigte, Flüchtlinge, Staatenlose

Namensänderungen:
Namensänderung für Eingebürgerte und Personen mit Sonderstatus

Beschreibung

Allgemeines

Durch eine Einbürgerung ändern sich Namen nicht. Jede Person führt den Namen in der Form weiter, wie sie ihn nach ihrem ursprünglichen Heimatrecht erworben hat.

Schreibweise
Die Schreibweise ergibt sich aus der Geburtsurkunde.
Ist die Geburtsurkunde in einer anderen als der lateinischen Schrift erstellt, wird der Name durch eine Übersetzung nach ISO-Norm ermittelt.
Ausnahme: Die Namen ergeben sich aus dem in lateinischer Schrift ausgestellten ausländischen Reisepass. Dann ist diese Schreibweise maßgebend.

Möglichkeit
Der ausländische Name kann durch eine öffentlich beglaubigte Erklärung in eine deutsche Form angepasst werden (= Angleichung).

Erklärungsberechtigte

  • Eingebürgerte
  • heimatlose Ausländer
  • Asylberechtigte
  • ausländische Flüchtlinge
  • Staatenlose, die in Deutschland Aufnahme gefunden haben


Welche Namen können geändert werden?


Eigenname/n

Führt eine Person mehrere Eigennamen, die sich nicht nach Vor- oder Familiennamen unterscheiden, kann daraus Vor- und Familienname bestimmt werden.

Wird nur ein Eigenname geführt, kann dieser als Vor- oder Familienname erklärt werden, wobei dann der fehlende Name selbst zu bestimmen ist.
Beispiel: Omar Yussuf Mohammed (Eigennamen) in Omar Yussuf (Vornamen) und Mohammed (Familienname).

Vorname
Der Vorname kann in eine deutsche Form geändert werden.
Beispiele: Piotr in Peter, Stjepan in Stefan, Elena in Helena/Helene.

Ist eine deutsche Form nicht vorhanden, kann auch ein neuer (anderer) Vorname angenommen werden.
Beispiele: Wjatscheslaw in Christian, Emina in Lena.

Familienname
Anstelle des fremdländischen Familiennamens kann die deutsche Form angenommen werden oder die Schreibweise verändert werden, dass sich der Name so schreibt, wie er ausgesprochen wird.
Beispiele: Miller in Müller, Smith in Schmidt, Szabo in Schabo.

Unterliegt der Familienname nach Geschlecht oder Verwandtschaft einer anderen Schreibweise, kann die ursprüngliche (in der Regel die männliche) Form angenommen werden.
Beispiel: Kolozerné in Kolozer, Lantitou in Lantitis, Bergerova in Berger.

Wichtiger Hinweis bei Änderung eines Familiennamens
Führen Ehegatten einen Ehenamen (gemeinsamen Familiennamen), können sie diesen in der bestehenden Ehe nur gemeinsam in die deutsche Form erklären oder neu bestimmen.

Namensbestandteile
Namensbestandteile kennt das deutsche Namensrecht nicht. Eine deutschsprachige Form ist daher nicht erklärbar. Es besteht nur die Möglichkeit, diese abzulegen oder in der durch Übersetzung entstandenen Form weiterzuführen.
Beispiele: russische Vatersnamen, Zwischennamen, wie thi, bin, ibn usw.

Andere Namensänderungen
Kann der gewünschte Name nicht über diese Art von Erklärung erreicht werden, steht nur noch der Weg einer öffentlich-rechtlichen Namensänderung offen.

Weitere Informationen

Allgemeine Hinweise zu Urkunden
Namensänderungen: Öffentlich-rechtliche Namensänderungen

Verfahren

Erforderliche Unterlagen

Alle Unterlagen sind immer im Original vorzulegen, gegebenenfalls mit Übersetzung und Überbeglaubigung.

  • Geburtsurkunde
  • gegebenenfalls Heiratsurkunde/Lebenspartnerschaftsurkunde
  • Einbürgerungsurkunde oder Nachweis des Sonderstatus
  • ausländischer Reisepass oder Kopie davon aus der Einbürgerungsakte
  • im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein

Zuständigkeit

Die Namenserklärung ist öffentlich zu beglaubigen oder zu beurkunden. Sie kann entweder bei einem Notar oder beim zuständigen Standesamt des Wohnsitzes abgegeben werden. Die Erklärung wird mit Entgegennahme des zuständigen Standesamtes wirksam.
Die Abgabe dieser Erklärung ist nur einmal möglich.

 

Zu beachten

Persönliche Anwesenheit mit Personalausweis oder Reisepass der Beteiligten ist erforderlich.
Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

 

Gebühren

Beurkundung der Namenserklärung 20,00 Euro
10,00 Euro für nachträglich ausgestellte Bescheinigungen

Zahlungsart

Barzahlung oder EC Zahlung mit PIN

Rechtsgrundlagen

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Einführungsgesetz zum BGB (EGBGB), Personenstandsgesetz

Dienststellen


An den folgenden Dienststellen können Sie Ihr Anliegen vorbringen und erledigen.



Ortsverwaltung Grötzingen

Adresse
Rathausplatz 1
76229 Karlsruhe

Lageplan

Haltestelle
Rathaus mit der Buslinie 21,

Öffnungszeiten

Rathaus I - Hauptverwaltung und Bauamt
Dienstag bis Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 bis 16.00 Uhr  oder nach Terminvereinbarung


Bürgerbüro
Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 bis 18.00 Uhr


Termine nach Vereinbarung
Telefonisch unter 115
oder Internet Online-Terminvereinbarung

Telefon / Telefax / E-Mail
0721 94851-0 (Zentrale)
0721 94851-90 (Telefax)
E-Mail: groetzingen@karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen

 

Ortsverwaltung Neureut

Adresse
Neureuter Hauptstr. 256
76149 Karlsruhe

Standortinformation
Wegweisung, Behindertenparkplatz, Rollstuhlzugänglichkeit

Behindertenparkplätze sind vorhanden.

Lageplan

Haltestelle
Bärenweg, Bahnlinie S1/S11, Mitteltorstraße Buslinie 71

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 13.30 bis 17.30 Uhr

Ab sofort ist im Bürgerbüro Neureut eine Kfz-Sachbe­ar­­bei­tung nur nach vorheriger Online-Termin­­ver­­ein­­ba­rung möglich.
Dies gilt ebenso für Termine außerhalb der Bürger­ser­vice-Sprech­­zei­ten.


Termine nach Vereinbarung
Telefonisch unter 115
oder Internet Online-Terminvereinbarung

Telefon / Telefax / E-Mail
0721 7805-0 (Zentrale)
0721 7805-101 (Sekretariat)

0721 7805-150 (Telefax)
E-Mail: neureut@karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen

 

Ortsverwaltung Wettersbach

Adresse
Am Wetterbach 40
76228 Karlsruhe

Lageplan

Haltestelle
Rathaus Grünwettersbach Buslinien 27,47, NL6

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch und Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag: geschlossen


Termine nach Vereinbarung
Telefonisch unter 115
oder Internet Online-Terminvereinbarung

Telefon / Telefax / E-Mail
0721 94550-0 (Zentrale)
0721 94550-11 (Sekretariat)

0721 94550-50 (Telefax)
E-Mail: wettersbach@karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen

 

Standesamt Karlsruhe-Durlach

Adresse
Pfinztalstr.33 (Rathaus Durlach)
76227 Karlsruhe

Lageplan

Haltestelle
Friedrich-Realschule,
Linien 1,2,

Öffnungszeiten
Montag: 8.00-15.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 bis 18.00 Uhr
Telefon / Telefax / E-Mail
0721 133-1930 (Standesamt)
0721 133-1912 (Kundeninformation)

0721 133-1932 (Telefax)
E-Mail: standesamt@durlach.karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen

 

Standesamt Karlsruhe-Stadt

Adresse
Kaiserallee 8
76124 Karlsruhe

Standortinformation
Wegweisung, Behindertenparkplatz, Rollstuhlzugänglichkeit
Wegweisung zu Ihrem Anliegen
Gebäudeplan
Lageplan

Haltestelle
Mühlburger Tor
Linien 1, 2, 3, 6, S1, S2, S5, S11

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:  08.30 bis 12.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 bis 17.00 Uhr


Wir bitten um Terminvereinbarung für
- Anmeldung zur Eheschließung oder Lebenspartnerschaft
- Anzeige von Geburten und Vaterschaftsanerkennung
- Namensänderungen und Kirchenaustritten

Telefon / Telefax / E-Mail
115 (Servicecenter Stadt- und Landkreis Karlsruhe)
0721 133 - 3389 (Bürgerdienste)

0721 133 - 34 09 (Telefax)
E-Mail: standesamt@oa.karlsruhe.de
Eine Nachricht senden

Weitere Informationen