Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Datenbank der Kulturdenkmale

Boots- und Floßlände

Unten am Grötzinger Weg (neben), Durlach

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Boots- und Floßlände am südlichen Pfinzufer östlich der "Oberen Mühle", gemauerte Uferbefestigung aus gelben Sandsteinquadern mit Festmachstangen. Hier konnten aus dem Pfinztal herbeigeschaffte Steinquader von flachen Booten entladen und unterhalb der "Oberen Mühle" wieder eingeladen werden, auch Floßholz konnte hier umgesetzt werden. Der feste Ausbau der Pfinz begann auf markgräfliche Veranlassung spätestens 1766/67, um Baumaterial nach Durlach und von dort über den "Steinschiffkanal" nach Karlsruhe zu bringen. 1828 wurde die Flößerei und Schifffahrt auf der Pfinz eingestellt.


Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1766
 


Bild: RP Stuttgart (LAD), 2018

 


Bild: RP Stuttgart (LAD), 2018