Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Datenbank der Kulturdenkmale

Am Schloss Gottesaue 7 und 9, Oststadt

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Zwei Wirtschaftsgebäude des früheren landwirtschaftlichen Mustergutes Gottesaue, zweigeschossige verputzte Massivbauten mit Walmdächern, errichtet 1750, das kleinere Gebäude (Nr. 9) ist das "Haus Schilling" mit zugehöriger Toranlage, das größere Gebäude ist der sog. "Fuchsbau" (Nr. 7) (Teil der Sachgesamtheit Schloss Gottesaue)


Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1750
 

Sogenannter Fuchsbau
Bild: PBe, 2013