Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Datenbank der Kulturdenkmale

Vereinigte Großherzogliche Sammlungen, heute Museum für Naturkunde,

Erbprinzenstr. 13, Innenstadt-West

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Vereinigte Großherzogliche Sammlungen, heute Museum für Naturkunde, dreigeschossiger Dreiflügelbau mit pavillonartigem, einst kuppelgekröntem Mittelteil. Platzfassade in Sandstein im Stil der italienischen Palastbaukunst der Renaissance, für die großherzogliche Hof- und Landesbibliothek, das großherzogliche Naturalienkabinett sowie die Vereinigten großherzoglichen Sammlungen für Altertums und Völkerkunde, nach Plänen von Oberbaurat Joseph Berckmüller 1864-76 errichet, 1919 Umzug der Altertumssammlung in das Schloss, 1942 Zerstörung bis auf die Außenmauern, beim Wiederaufbau 1950-72 Abriss der Kuppel über dem Treppenhaus, innen erneuert. Zugehörige Platzanlage, sie wurde von Berckmüller konzipiert, es handelt sich um den zweitältesten Museumsbau Deutschlands. 


Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1864
 


Bild: PBe, 2012

 


Bild: PBe, 2012