Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Datenbank der Kulturdenkmale

Fichte-Gymnasium, früher Höhere Mädchenschule

Sophienstr. 14, Innenstadt-West

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Fichte-Gymnasium, früher Höhere Mädchenschule, von Heinrich Lang, um 1870. , 

Das Rückgebäude gehört zum Schutzgut des Kulturdenkmals, obwohl es 1944 nach Bombenangriffen brannte und erst 1951 wieder bezogen werden konnte. Architekt des Hauptgebäudes war Oberbaurat Heinrich Lang, der 1877 den Grundstein zur ein Jahr später bezogenen, für die Geschichte der Frauenbildung höchst bedeutsamen "Höheren Mädchenschule" legt. Wegen steigender Schülerzahl erhält der Ostflügel 1881 einen Aufsatz. 1911 zieht die Schule in die Lessingschule um, jetzt heißt das Gebäude Fichte-Schule. Es lässt sich an historischen Stadtplänen beobachten, dass das Rückgebäude um 1900 bereits offiziell als zugehöriger Teil der Schule aufscheint.
Das Rückgebäude diente im 1. Weltkrieg unter der Adresse Waldstr. 83 zusammen mit der Sophienstr. 14 der Heeresverwaltung, die Schülerinnen waren in der Zeit ausquartiert. 


Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1870
 


Bild: PBe, 2013

 

Eingang zur Schule
Bild: PBe, 2013

 

Innenhof
Bild: Stadt Karlsruhe, MMG, 2013