Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Datenbank der Kulturdenkmale

Sarkophag aus Muschelkalksandstein mit Inschriften

Nördliche Hildapromenade / Südliche Hildapromenade / Haydnplatz (Flst. 5172/1) , Weststadt

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Im Grünzug beim Ehrenmal für die Gefallenen der 35. Infanteriedivision, Sarkophag aus Muschelkalksandstein mit Inschriften, errichtet 1964. Federführend für die Aufstellung war damals der in Karlsruhe bekannte Verleger Dr. Eberhard Knittel (Braun Verlag), in dessen Verlag auch das Buch "Die 35. Infanterie-Division 1939-1945" hergestellt wurde (Neuauflage 1983: Podzun-Pallas-Verlag, Friedberg).


Ergänzende Informationen des Stadtarchivs

Das Denkmal steht wegen der Kriegsverbrechen der 35. Infanteriedivision in der Diskussion. Es wird eine Kommentierung des Denkmals am Ort geben. 

Behandlung im Gemeinderat am 20. Mai 2014

Ein fragwürdiges Ehrenmal. Artikel im "Blick in die Geschichte", Dezember 2014

Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1964
 


Bild: PBe, 2013