Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Datenbank der Kulturdenkmale

Emil-Gött-Str. 3-27 / Hölderlinstr. 1a, 1, 3, 5 / Karl-Wilhelm-Str. 3-23 / Parkstr. 30-68, Oststadt

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Wohnbauten der Gemeinnützigen Mieter- und Handwerker-Baugenossenschaft eGmbH, später Hardtwaldsiedlung (Sachgesamtheit). Teil der Sachgesamtheit sind neben den Wohngebäuden die Einfriedungsmauern, Vorgärten, die Kleingarten-anlagen im Inneren des Baublocks sowie die dortigen historischen Garagengebäude. Der Wohnblock wurde von den Karlsruher Architekten Pfeifer und Großmann im Auftrag der Gemeinnützigen Mieter- und Handwerker-Baugenossenschaft GmbH errichtet. Die Gebäude Karl-Wilhelm-Str. 7-23 wurden in den Jahren 1921-1922 errichtet, das Haus Nr. 21 wurde jedoch im 2. Weltkrieg zerstört und 1950 durch die Hardtwaldsiedlung wieder aufgebaut. Im Jahre 1926 entstand das Gebäude Karl-Wilhelm-Str. 5 von Architekt Scheuerpflug.

Emil-Gött-Str. 3-19, Mietwohnhausgruppen von Architekt Schottmüller, 1930-1935

Emil-Gött-Str. 21-27, Wohnblock von Architekt Scheuerpflug, 1926-1929


Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1921
 

Ansicht Karl-Wilhelm-Str.
Bild: PBe, 2012

 

Ansicht Karl-Wilhelm-Str.
Bild: PBe, 2012

 

Emil-Gött-Str. 21-25
Bild: PBe, 2013

 

Emil-Gött-Str. 23-27
Bild: PBe, 2013

 

Emil-Gött-Str. 3-13
Bild: PBe, 2013

 

Parkstr. 34-38
Bild: PBe, 2013