Ahaweg 6 Ahaweg 6

Ahaweg 6

Eingang zum Verwaltungsgebäude, Bild: © 2012, PBe

Majolika

Ahaweg 6, Innenstadt-West

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Majolika Karlsruhe, Werksanlage, 1908 von den Architekten Artur Pfeifer und Hans Grossmann aus Karlsruhe, Erweiterungsbauten 1911-1913, Wiederaufbau nach den Zerstörungen von 1944:

  • Veraltungsgebäude, mit Zeichensaal, heute Majolika-Museum, eingeschossig mit Mansardwalmdach, 1930
  • Betriebsgebäude, heute mit Büros und Gastronomie, drei- und viergeschossig als Zweiflügelbau, massiv, rückseitig eingeschossige Anbauten mit drei Schloten, daran anschließend
  • Lagergebäude, heute Verkaufsraum, eingeschossiger Fachwerkbau, Dachkonstruktion mit Eisenträgern, daran anschließend
  • Lagerraum, eingeschossiger Ziegelbau mit Pultdach
  • Schuppen, zwei langgestreckte eingeschossige Gebäude hinter den Betriebsgebäuden, Dachkonstruktion aus großen Holzbindern auf Wiederlagern aus Beton - Wohnhaus, eingeschossiger unverputzter Sandsteinbau, Satteldach mit Zwerchgiebel

Denkmal nach § 2 (Kulturdenkmal) Denkmalschutzgesetz

Baujahr: 1908

 

Eingang zum Verwaltungsgebäude Bild: PBe, 2012

 

Bild: Landesdenkmalpflege Baden-Württemberg, 2011

 

Verwaltungsgebäude, im Obergeschoss der Zeichensaal. Im Hintergrund das Betriebsgebäude Bild: PBe, 2012

 

Betriebsgebäude, davor das Lagergebäude Bild: PBe, 2012

 

Lagergebäude Bild: PBe, 2012

 

Bild: PBe, 2012