Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Datenbank der Kulturdenkmale

Großherzogliches Residenzschloss, heute Badisches Landesmuseum

Schlossbezirk 1, 6, 10, Innenstadt-Ost

Ausweisungstext der amtlichen Denkmalliste

Großherzogliches Residenzschloss, heute Badisches Landesmuseum, achteckiger Schlossturm 1715-18 als ursprüngliches Jagdschloss des Markgrafen Karl Wilhelm von Johann Heinrich Schwarz, 1785 von Wilhelm Jeremias Müller v. a. in Fassade und Kuppel verändert, südlich das ursprünglich in Fachwerk von Friedrich von Batzendorf errichtete Schloss, über eine Galerie angebunden, 1752-75 Umbau des Schlosses durch Friedrich von Keßlau, dabei Mitteltrakt auf drei Geschosse erhöht und Mittel- und Eckrisalite errichtet, seitliche Pavillonbauten, jeweils zwei Wachgebäude und Schilderhäuschen, Rokokogitter von Melchior Hugenest, plastischer Schmuck durch Ignaz Lengelacher, 1944 schwer beschädigt, 1950-66 durch das Staatliche Hochbauamt rekonstruiert, das Innere wurde dabei der modernen Museumsnutzung angepasst, zugehörig sind folgende Bestandteile:

  • Das doppelläufige zentrale Haupttreppenhaus vom Untergeschoss bis in das 1. Obergeschoss mit den zugehörigen Bestandteilen des Wiederaufbaus. Hier schließt sich unmittelbar der ebenfalls schutzwürdige Gartensaal an. Beachtenswert sind hier vor allem die Treppenläufe mit Geländern, Türen und den Bauteilen der Wiederaufbauzeit.
  • Der zweigeschossig wieder aufgebaute, einstige Thronsaal mit Galerie als bedeutsame Raumform. (1. und 2. Obergeschoss)
  • Das große westliche Treppenhaus mit den rahmenlosen Glastüren mit Messinggriffen, den steinernen Wandbelägen innerhalb und außerhalb des Baukörpers, seinen Glasflächen, Türöffnungen, den Treppenläufen mit Geländer. (Untergeschoss bis 2. Obergeschoss)
  • Das kleinere östliche Treppenhaus, eine grau gefasste, eingestellte Stahlkonstruktion mit Treppenläufen und Geländern, den rahmenlosen Glastüren mit Messinggriffen und den steinernen Wandbelägen. (Untergeschoss bis 2. Obergeschoss)

Sachgesamtheit mit Schlossgarten, Schlossbezirk, Schlossplatz, Botanischem Garten, dem ehemaligen Küchengarten mit Chinesischem Pavillon (s. An der Fasanengartenmauer)

Schlossbezirk 6:
Ehem. Hofküchengebäude des Badischen Residenzschlosses

Schloßbezirk 10
Ehem. Bibliothekenbau des Badischen Residenzschlosses


Denkmal nach § 28 Übergangsregelung Denkmalschutzgesetz

Baujahr 1715
 

Luftbild Schloss Karlsruhe
Bild: Onuk, 2012

 

Blick aufs Schloss
Bild: Fränkle, 2011