Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Stadtrecht

0/13

Satzung
über das Inkrafttreten des Satzungsrechts der Stadt Karlsruhe in den durch Vereinbarung zwischen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen und der Stadt Karlsruhe vom 9. Oktober 1997, genehmigt mit Erlass des Regierungspräsidiums Karlsruhe vom 19. Dezember 1997, in die Stadt Karlsruhe umgegliederten Gebietsteilen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen


vom 29. September 1998 (Amtsblatt vom 23. Oktober 1998)

Aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955 i. d. F. der Bekanntmachung vom 3. Oktober 1983 und der in der nachstehend aufgeführten Satzung genannten Ermächtigungsgrundlagen sowie der Genehmigung des Regierungspräsidiums Karlsruhe vom 19. Dezember 1997 über die Umgliederung hat der Gemeinderat folgende Satzung beschlossen:


§ 1

In den durch Umgliederungsvereinbarung von der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen in die Stadt Karlsruhe umgegliederten Gebietsteilen gilt das nachstehend aufgeführte Satzungsrecht der Stadt Karlsruhe in der jeweils geltenden Fassung:

1. § 14 der Hauptsatzung der Stadt Karlsruhe vom 14. Dezember 1971, erlassen aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

2. Satzung über die Entschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit der Stadt Karlsruhe vom 15. Dezember 1987, erlassen aufgrund der §§ 4, 19 Abs. 3 und 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. D. F. vom 18. Mai 1987, des § 9 Abs. 1 des Gesetzes über die Aufwandsentschädigung der ehrenamtlichen Bürgermeister und Ortsvorsteher i. d. F. vom 19. Juni 1987 und des § 15 Abs. 2 des Feuerwehrgesetzes i. d. F. vom 10. Februar 1987

3. Satzung über die Stiftung und die Verleihung der Ehrenmedaille der Stadt Karlsruhe vom 6. April 1971, erlassen aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955

4. Gemeindesatzung über das Nachbarrecht vom 25. September 1962, erlassen aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955 und des § 28 Abs. 1 des Baden-Württembergischen Gesetzes über das Nachbarrecht vom 14. Dezember 1959

5. Satzung über die Beteiligung ausländischer Einwohner und Einwohnerinnen am kommunalen Geschehen vom 25. Februar 1992, erlassen aufgrund der §§ 4 und 41 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1995 i. d. F. vom 18. Mai 1987

6. Wahlordnung zur Wahl der ausländischen Mitglieder des Ausländerbeirates der Stadt Karlsruhe, erlassen aufgrund des § 3 Abs. 6 der Satzung der Stadt Karlsruhe über die Beteiligung ausländischer Einwohner und Einwohnerinnen am kommunalen Geschehen vom 25. Februar 1992

7. Satzung über die regelmäßige Weitergabe von Daten an die Statistikstelle des Amts für Stadtentwicklung, Statistik und Stadtforschung aus dem Geschäftsgang anderer Verwaltungsstellen der Stadt Karlsruhe (Kommunalstatistiksatzung) vom 2. März 1993, erlassen aufgrund § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. d. F. vom 8. November 1993 und §§ 8 und 9 des Landesstatistikgesetzes vom 24. April 1991 sowie § 58 Abs. 7 des Landeswahlgesetzes vom 6. September 1983, zuletzt geändert am 6. Februar 1996

8. Satzung über das Reinigen, Räumen und Bestreuen der Gehwege vom 12. September 1989, erlassen aufgrund des § 41 Abs. 2 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg vom 20. März 1964 i. d. F. vom 26. September 1987 und des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955 i. d. F. vom 18. Mai 1987

9. Satzung über Sondernutzungen in den Fußgängerbereichen vom 6. Oktober 1987, erlassen aufgrund der §§ 16 Abs. 7 und 18 Abs. 8 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg i. V. m. § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. d. F. der Bekanntmachung vom 3. Oktober 1983

10. Satzung der Stadt Karlsruhe über Erlaubnisse und Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen vom 14. November 1995, erlassen aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, des § 8 Abs. 1 und 3 des Bundesfernstraßengesetzes sowie der §§ 16 und 19 des Straßengesetzes für Baden-Württemberg

11. Satzung über den Wohnwagenabstellplatz der Stadt Karlsruhe vom 15. November 1988, erlassen aufgrund der §§ 4, 11 Abs. 1 und 142 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

12. Satzung für die Feuerwehr der Stadt Karlsruhe vom 18. Januar 1994, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. V. m. §§ 6 Abs. 3 und 4, 7 Abs. 1 und 18 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes für Baden-Württemberg

13. Satzung über die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe vom 21. September 1971, erlassen aufgrund des § 9 a des Feuerwehrgesetzes für Baden-Württemberg i. V. m. § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

14. Satzung über die Erhebung von Kostenersatz für die Gemeindefeuerwehr vom 2. Dezember 1986, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und § 36 des Feuerwehrgesetzes für Baden-Württemberg

15. Gebührensatzung für den Besuch der öffentlichen Fachschulen der Stadt Karlsruhe vom 21. März 1967, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes und des § 93 Abs. 2 des Schulgesetzes für Baden-Württemberg

16. Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten vom 21. Juni 1983, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und § 18 des Gesetzes über den kommunalen Finanzausgleich

17. Satzung der Stadt Karlsruhe für das Badische Konservatorium vom 16. November 1982, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

18. Satzung der Stadt Karlsruhe zum Schutz von Grünbeständen (Baumschutzsatzung), vom 8. Oktober 1996, erlassen aufgrund §§ 25 Abs. 3 und 5, 58 Abs. 6, 59 Abs. 1 - 7, 11 und 64 Abs. 1 Nr. 2 des Naturschutzgesetzes für Baden-Württemberg vom 21. Oktober 1975, zuletzt geändert durch Artikel 6 des 3. Rechtsbereinigungsgesetzes vom 18. Dezember 1995

19. Satzung für das Jugendamt der Stadt Karlsruhe vom 22. Oktober 1991, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955 i. d. F. vom 18. März 1987 und §§ 69, 70 und 71 des Achten Buches Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII) vom 26. Juni 1990 und § 1 des Landesjugendhilfegesetzes vom 4. Juni 1991

20. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Unterhaltung von Obdachlosenunterkünften vom 26. Oktober 1993, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes

21. Satzung über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen und Kostenerstattungsbeiträgen in Karlsruhe vom 27. Juni 1961, erlassen aufgrund der §§ 127 und 135 des Baugesetzbuches und § 8 a Abs. 5 des Bundesnaturschutzgesetzes i. V. m. § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

22. Abweichungssatzung zur Satzung über die Erhebung eines Erschließungsbeitrags vom 18. Juli 1995, erlassen aufgrund der §§ 127 - 135 des Baugesetzbuches, § 2 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg und § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

23. Satzung über die Anbringung und Gestaltung von Hausnummern in Karlsruhe, erlassen aufgrund des § 126 des Bundesbaugesetzes vom 23. Juni 1960 i. V. m. § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955

24. Satzung über die Genehmigungspflicht von Werbeanlagen bis 0,5 qm Größe vom 6. April 1976, erlassen aufgrund § 111 Abs. 2 Nr. 1 der Landesbauordnung für Baden-Württemberg i. d. F. der Bekanntmachung vom 20. Juli 1972 und § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. d. F. vom 16. September 1974

25. Satzung der Stadt Karlsruhe über die öffentliche Abwasserbeseitigung (Entwässerungssatzung) vom 5. Juni 1984, erlassen aufgrund §§ 4, 11 und 142 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, des § 10 a des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg und des § 45 b Abs. 3 des Wassergesetzes für Baden-Württemberg

26. Satzung der Stadt Karlsruhe über Gebühren für die öffentliche Abwasserbeseitigung (Entwässerungsgebührensatzung) vom 23. Juli 1985, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg sowie der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

27. Satzung der Stadt Karlsruhe für den Großmarkt vom 18. November 1980, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

28. Gebührensatzung der Stadt Karlsruhe für den Großmarkt, die Wochenmärkte, die Jahrmärkte, die Kirchweihen und andere Volksfeste, den Christkindlesmarkt und die Flohmärkte (Gebührensatzung für Märkte und Volksfeste) vom 9. Dezember 1980, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

29. Satzung für die Wochenmärkte der Stadt Karlsruhe (Wochenmarktsatzung) vom 18. November 1980, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 66 - 71 a der Gewerbeordnung

30. Satzung für die Jahrmärkte und Volksfeste der Stadt Karlsruhe (Jahrmarktsatzung) vom 18. November 1980, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 66 - 71 a der Gewerbeordnung

31. Satzung für den Schlachthof und den Fleischmarkt der Stadt Karlsruhe vom 25. April 1978, erlassen aufgrund der §§ 4 und 11 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1995 i. d. F. vom 12. Dezember 1980 und des Durchführungsgesetzes der EWG-Richtlinien frisches Fleisch - FrFlG - vom 28. Juni 1965 (Anlage zum FrFlG, Abschnitt 3.1)

32. Friedhofsatzung der Stadt Karlsruhe vom 28. Februar 1989, erlassen aufgrund § 4 i. V. m. den §§ 10 Abs. 2 und 11 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. d. F. der Bekanntmachung vom 3. Oktober 1989 und der Bestimmungen des Gesetzes über das Friedhof- und Leichenwesen (Bestattungsgesetz) für Baden-Württemberg vom 21. Juli 1970 in den derzeit gültigen Fassungen

33. Satzung der Stadt Karlsruhe über Gebühren für das Friedhof- und Bestattungswesen (Friedhofgebührensatzung) vom 17. November 1987, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

34. Satzung über die Erhebung einer Umlage zur Deckung der Kosten für die Vatertierhaltung der Stadt Karlsruhe (Deckumlagensatzung) vom 20. Juni 1967, erlassen aufgrund des § 1 der Verordnung des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten über die Erhebung einer Umlage zur Deckung der Kosten für die Vatertierhaltung vom 15. September 1966 (GBl. S. 206) und des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

35. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen (Abfallentsorgungssatzung) vom 4. Dezember 1996, erlassen aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, §§ 13, 15 und 16 des Gesetzes zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und zur Sicherung der umweltverträglichen Beseitigung von Abfällen (Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz - KrW-/AbfG), § 2 Abs. 1 und § 8 des Gesetzes über die Vermeidung und Entsorgung von Abfällen und die Behandlung von Altlasten in Baden-Württemberg (Landesabfallgesetz - LAbfG)

36. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Benutzung ihrer Abfallentsorgungeinrichtungen vom 13. November 1990, erlassen aufgrund von § 4 Abs. 1 und § 142 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, § 8 Abs. 1 und § 30 Abs. 1 Nr. 5 Landesabfallgesetz

37. Satzung der Stadt Karlsruhe über Gebühren für die Abfallentsorgung (Abfallgebührensatzung) vom 9. Mai 1989, erlassen aufgrund des § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, der §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg und der §§ 1 und 8 Abs. 2 des Landesabfallgesetzes

38. Satzung über die öffentliche Wasserversorgung der Stadt Karlsruhe vom 1. Juni 1976, erlassen aufgrund §§ 4 und 11 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg vom 25. Juli 1955

39. Satzung über die Erhebung von Verwaltungsgebühren für die Tätigkeit des Gutachterausschusses und der Grundstücksbewertungsstelle vom 19. März 1991, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg sowie der §§ 2, 8 und 8 a des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

40. Jagdsteuersatzung der Stadt Karlsruhe vom 7. November 1978, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Neufassung vom 22. Dezember 1975, i. d. F. vom 4. Oktober 1977 i. V. m. § 2 und § 7 Abs. 2 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg in der Neufassung vom 3. August 1978

41. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung) vom 8. Oktober 1996, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. V. m. §§ 2, 5 a, 6 und 8 Kommunalabgabengesetz Baden-Württemberg vom 28. Mai 1996

42. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Erhebung einer Vergnügungssteuer auf Spielgeräte und Spieleinrichtungen sowie auf Veranstaltungen anderer Art (Vergnügungs- steuersatzung) vom 15. November 1988, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg i. V. m. den §§ 2 und 6 Abs. 3 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg

43. Satzung der Stadt Karlsruhe über die Erhebung von Verwaltungsgebühren (Verwaltungsgebührensatzung) vom 25. Mai 1993, erlassen aufgrund § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg und der §§ 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg


§ 2

Alle vor der Umgliederung der betroffenen Gebietsteile von Eggenstein-Leopoldshafen nach Karlsruhe dort geltenden Satzungen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen sowie die noch geltende Kreissatzung treten außer Kraft.


§ 3

Diese Satzung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.