Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Geschichte: Mausoleum kann besucht werden

(erg) Das großherzogliche Mausoleum im Fasanengarten ist seit dieser Woche öffentlich zugänglich. Bis einschließlich Oktober können Interessierte die letzte Grablege der badischen Fürsten an Wochenenden besuchen. Sie ist donnerstags von 11 bis 14 Uhr, freitags von 14 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt zwei Euro, ermäßigt einen Euro. Am Stadtgeburtstag, 17. Juni, ist der Zugang kostenlos.

Besucht werden kann aber nur die Oberkirche, in der die Denkmale für den Prinzen Ludwig Wilhelm und seine Eltern, Großherzog Friedrich I. und dessen Ehefrau Luise, aufgestellt sind. OB Heinz Fenrich und Michael Hörrmann von "Staatliche Schlösser und Gärten" freuten sich, dass dieses Kleinod aus seinem "Dornröschenschlaf" aufgeweckt worden sei.

Die Unterkirche mit 18 Särgen der badischen Familie bleibt geschlossen. Gruppen können sich aber hinunter führen lassen. Anmeldung ist möglich über Staatliche Schlösser und Gärten (www.schloesser-gaerten.de, service@schloss-bruchsal.de, Telefonnummer 07222 / 9 34 98 81).




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2011 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro