Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Karlsruher Fahrradtag: Infos, Tipps und neueste Velo-Modelle

Bikes im Vintage-Look angesagt

(voko) Mächtig was los war beim "Karlsruher Fahrradtag" kürzlich auf dem Friedrichsplatz. Bereits zum dritten Mal luden Stadtplanungsamt sowie Umwelt- und Arbeitsschutz gemeinsam mit Kooperationspartnern unter dem Slogan der Kampagne "Kopf an: Motor aus" die Bürger ein.

Der Morgen begann mit einer ökumenischen Radlerandacht sowie Radlerfrühstück, später folgte eine Podiumsdiskussion. Zudem konnte man einen Radgutschein im Wert von 1.000 Euro gewinnen. Neu im Programm war das Thema Inklusion. Für Menschen mit Handicap standen Spezialräder zum Testen bereit.

Natürlich wurde beim Radtag auch ordentlich geschraubt und gewerkelt. Wer wollte, konnte sein Rad fit für den Sommer machen lassen. Über die Historie der Velos informierte Rolf Huber von der Radsportgruppe Karlsruhe. Etliche Schätze hatte er ausgestellt - fehlen durfte dabei nicht die Draisine.

"Der Freiherr hat mit seiner Draisine eine geniale Erfindung gemacht auf die wir Karlsruher stolz sein dürfen", so Huber, der auch Besonderheiten wie ein Jaray-Sesselrad von 1920 mit einem Seilzug aus dem Zeppelinbau präsentierte.

Beim Radtag dabei war auch Tobias Krieger. Der Musiklehrer ließ mit seinem Hochrad von 1879 Umstehende staunen und die Foto-Handys zücken. Fachsimpelei war bei Christoph Quante von Bicibene angesagt, der echte Hingucker kreiert. Vor allem Retro-Bikes im Vintage-Look sind derzeit angesagt.

Während Kinder beim Geschicklichkeitsparcours ihr Können unter Beweis stellten, gab die Polizei Tipps zur Sicherheit. Bei der Podiumsdiskussion gab es Lob von der ADFC-Landesvorsitzenden Gudrun Zühlke über die Radstadt Karlsruhe Darüber freuen konnte sich Bürgermeister Klaus Stapf, der aber betonte: "Die Entwicklung ist positiv. Aber darauf wollen wir uns natürlich nicht ausruhen."




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2013 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro