Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

24hLauf für Kinderrechte: Zahlreiche Projekte gefördert

Kanutour und Mittagessen

(maf) Es ist ein Unterschied, ob man die Hausaufgaben alleine oder zu mehreren und angeleitet von älteren Mitschülern bewältigt, denn dann hat die lästige Pflicht eine gewisse Coolness - und Spaß macht es obendrein. "Miteinander Lernen lernen - Hausaufgaben machen ist cool" an der Nebeniusschule ist eines von 27 Projekten, die mit Mitteln aus dem Erlös des 24hLaufs für Kinderrechte gefördert werden.

Bei der 2012er Ausgabe legten 36 Teams genau 23.181 Runden und 9.272 Kilometer zurück und brachten der guten Sache 38.759 Euro ein. Bürgermeister Martin Lenz jedenfalls staunte letzte Woche bei seinem Besuch in der Schulmensa nicht schlecht, wie groß die Bandbereite der mit 600 bis 1.000 Euro geförderten Aktivitäten ist.

Ob Weiterführung der Sprachförderung an der Marylandschule, eine Kanutour für wohnungslose Frauen und ihre Kinder (Sozpädal), inklusive Ferien von Kindern mit und ohne Behinderungen (Jugendfreizeit- und Bildungswerk) oder gesundes Mittagessen für Teilnehmer der sozialpädagogischen Gruppenarbeit in Oberreut - allen Projekten ist gemeinsam, dass es sie ohne Finanzspritzen nicht oder nicht in dieser Form gäbe.


Und weil Halbzeit ist, warb Lauforganisator Manfred Goos vom Stadtjugendausschuss schon für den elften Benefizlauf am 6. und 7. Juli auf dem Gelände der SG Siemens. Ab sofort können sich Läuferinnen und Läufer zur Teilnahme anmelden.

Mitmachen sei die Hauptsache, umwarb Goos auch jene, die meinen, zu unsportlich zu sein. "Alles ist möglich, es kann gelaufen, gewalkt oder gerannt werden". Einrichtungen, die für ein soziales Projekt Unterstützung brauchen und sich für eine Förderung anmelden wollen, haben dazu bis 3. Juni Gelegenheit. Über die Mittelvergabe entscheidet eine Jury. Informationen über die "Regeln" unter: www.24hlauf.org.




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2013 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro