Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Ausschreibungen in der StadtZeitung

Gartenbauamt
Lammstraße 7 a, 76133 Karlsruhe
Telefon 07 21/1 33-67 14

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb zur
Beschränkten Ausschreibung - VOB/A

ID: 10 08 67 01
Stadtgebiet Karlsruhe, Pflegearbeiten (Mähen, Hacken, Laubaufnahme) auf Rasengleisflächen und Flächen mit erhöhtem Sicherheitsaufwand für die Jahre 2010 und 2011

Rasenpflegearbeiten 105.400 m²
Gehölzpflegearbeiten 7.500 m²
Laubbeseitigung 18.400 m²

Ausführungszeit: April 2010 bis Anfang Dezember 2011

Der Bewerbung sind folgende Nachweise beizufügen:
- der Umsatz in den letzten drei Geschäftsjahren, soweit es Bauleistungen und andere Leistungen betreffen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind,
- die Ausführungen von Leistungen in den letzten drei Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Angabe Auftraggeber, Ausführungsart, Ausführungszeit),
- die verfügbare technische Ausrüstung, insbesondere Mähmaschinen,
- die Anzahl der in den letzten drei Geschäftsjahren beschäftigten Arbeitskräfte insgesamt,
- Qualifikation der Arbeitskräfte, Angabe der deutschsprachigen gärtnerischen Fachkräfte auf der Baustelle
- Anzahl der Arbeitskräfte für die Pflegearbeiten
- andere, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Nachweise, unter anderem die Qualifikation für die Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 5. März 2010.

Es ist beabsichtigt, sechs bis acht Bewerber durch Übersendung des Leistungsverzeichnisses zur Angebotsabgabe aufzufordern. Ein Anspruch auf Beteiligung am Wettbewerb und eine Verpflichtung zur Begründung der Nichtbeteiligung besteht nicht. Zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße ist das
Regierungspräsidium Karlsruhe, Schlossplatz 1 bis 3, 76247 Karlsruhe.


Tiefbauamt
Lammstraße 7, 76133 Karlsruhe
Telefon 07 21/1 33-66 22

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Bereich Straßenwesen:


ID: 10 08 6 601
Deckenerneuerung in der Friedrichstaler Allee
zwischen Kanalweg und Rintheimer Querallee

Oberboden liefern und andecken 420 m²
Schottertragschicht O/32 mm herstellen 25 t
Asphalttragschicht AC 16 T N herstellen 15 t
Asphaltbinderschicht AC 11 B N herstellen 160 t
Asphaltbinderschicht AC 16 B N herstellen 30 t
Asphaltbetondeckschicht AC 8 D N herstellen 160 t

Ausführungszeit: 3. bis 21. Mai 2010
Submission: 22. März 2010, 10 Uhr
Unkostenbeitrag: 10 Euro

Bereich Stadtentwässerung:

ID: 10 08 66 02
Kanalsanierung im Stadtgebiet Karlsruhe
Jahresprogramm 2010 (Rahmenvertrag)

Los 1.10:
PRIMO-Roboter oder gleichwertig, ca. 6 Einsätze 240 Stunden
Los 1.20:
Janßen-Riß- und Scherben-Sanierungsverfahren oder gleichwertig, ca. 1 Einsatz 80 Stunden
und Janßen-Stutzenverfahren oder gleichwertig, ca. 1 Einsatz 80 Stunden
Los 1.30:
Muffensanierung Cherne-Verfahren oder gleichwertig DN 200 - DN 800 ca. 1 Einsatz 80 Stunden
Los 1.40:
Sonderreinigungen unter Kamerabeobachtung ca. 1 Einsatz 40 Stunden Nachweis: auf Anforderung DIBT-Zulassung bei den Losen 1.10 und 1.20.

Ausführungszeit: April bis Oktober 2010
Submission: 18. März 2010, 11 Uhr
Unkostenbeitrag: 10 Euro

Die Unterlagen werden nur gegen Vorlage oder Übersendung eines Verrechnungsschecks ab Montag, 1. März 2010, 10 bis 12 Uhr, beim Tiefbauamt, Lammstraße 7, Zimmer D 305, Telefon 07 21/1 33-66 17, abgegeben oder übersandt. Ein Versand der Ausschreibungsunterlagen erfolgt nur gegen Vorauszahlung eines Portozuschlags von fünf Euro zu dem Abgabepreis der Ausschreibungsunterlagen. Der Unkostenbeitrag wird nicht erstattet. Den Ausschreibungsunterlagen liegt - je Baumaßnahme - eine CD-R bei, auf der die Leistungsverzeichnisse in vier verschiedenen digitalen Formaten enthalten sind. Nähere Informationen zu diesem Thema können unserem Infoblatt "CD-R statt DISKETTE" entnommen werden, welches auf jeder CD-R enthalten ist. Die Datenträger werden kostenlos abgegeben.

Bei Maßnahmen, für die keine Standardleistungstexte verfügbar sind, werden auch weiterhin keine Datenträger bereitgestellt. Zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße ist das Regierungspräsidium Karlsruhe.


Umwelt- und Arbeitsschutz
Markgrafenstraße 14, 76131 Karlsruhe
Telefon 07 21/1 33-31 01

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Leistung:

32 Rammkernbohrungen, T = ca. 10 m, Bodenklasse 1-5 (Schwermetallhaltige Auffüllung), Arbeitsschutz, Probenlager (Container)

Auftraggeber:

Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz, Markgrafenstraße 14, 76131 Karlsruhe, Telefon 07 21/1 33-31 01.

Ausführungszeit: April 2010
Unkostenbeitrag: 20 Euro
Submissionstermin: 10. März 2010, 11 Uhr

Die detaillierte Bekanntmachung ist auf der Internetseite der Stadt Karlsruhe http://www.karlsruhe.de/fb5/vob einsehbar oder wird auf Anforderung unter Telefon 07 21/1 33-31 01 oder Telefax 07 21/1 33-31 09 zugesandt/gefaxt. Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind vorzuweisen. Der Zuschlag wird nach § 25 VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das annehmbarste erscheint.


Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH
Bauabteilung, Postfach 1140, 76001 Karlsruhe
Telefon 07 21/61 07-63 06, Telefax 07 21/61 07-53 99

Öffentliche Ausschreibungen nach VOB/A

ID: 10 08 63 06
Ausschreibung-Nr. 06 -10
Stadtbahn Wörth - Germersheim
DB Strecke: 3400 Schifferstadt - Berg
Streckenabschnitt: Germersheim - Wörth
Umbau Haltepunkt Bahnhof Bellheim

Erdarbeiten ca. 1.900 m³
Bahnsteigkanten ca. 310 m
Pflasterarbeiten ca. 1.000 m²
Stützwände, Höhe 0,60-1,50 m ca. 155 m
Leerrohre ca. 2.850 m
Frostschutzmaterial ca. 400 m³

Entwässerungsleitungen ca. 280 m
Geländer/Zaunanlagen ca. 200 m

Ausführungszeit:
Baubeginn:
17. Mai 2010: Seitenbahnsteig (Nachtarbeit)
1. Juli 2010: Hausbahnsteig (Vollsperrung)
Bauende: 30. Juli 2010
Unkostenbeitrag: 80 Euro, inklusive CD Rom
Submissionstermin: 30. März 2010

Die gewünschten Verdingungsunterlagen sind bei der Bauabteilung der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH, Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe, Zimmer 113, 1. OG, Telefon 07 21/61 07-63 06, Telefax 07 21/61 07-53 99, anzufordern. Auskünfte werden erteilt durch Herrn Link, Telefon 07 21/61 07-63 20. Der angegebene Unkostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen ist per Verrechnungsscheck einzureichen. Die Unterlagen werden ab 8. März 2010 versandt. Die zuständige Stelle zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße: Vergabekammer Baden Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Schlossplatz 1 bis 3, 76131 Karlsruhe. Die Eröffnungstermine sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu entnehmen. Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind auf Verlangen vorzuweisen. Der Zuschlag wird nach § 25 VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das annehmbarste erscheint.


Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe
im Auftrag der KASIG mbH

Öffentliche Ausschreibungen nach VOB/A

ID: 10 07 53 02
Ausschreibung Nr. 02-10
Kombilösung Karlsruhe - Haltestelle Europaplatz
Schaffung Baufreiheit Tk-Anlagen/Niederspannungsanlagen
Kabelarbeiten

Verlegen von Kabel in Kabelrohren bzw. an Tragseilen:
LWL-Kabel ca. 1.500 m
Niederspannungserdkabel ca. 1.700 m
Rückbau Kabel ca. 1.000 m
Tiefbauarbeiten:
Kabelrohre verlegen ca. 400 m

Ausführungszeitraum: Mai bis September 2010
Unkostenbeitrag: 40 Euro
Submission: 16. März 2010, 14 Uhr Die Zuschlagsfrist endet am 13. April 2010.

Die gewünschten Verdingungsunterlagen sind bei der Bauabteilung der Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe, Telefon 07 21/61 07-53 05, Telefax 07 21/61 07-53 99, anzufordern. Auskünfte werden erteilt durch unsere Bauleitung, Herrn Grindler, Telefon 07 21/61 07-54 01. Der angegebene Unkostenbeitrag ist nur per Verrechnungsscheck einzureichen. Die Verdingungsunterlagen werden dem Bewerber zugesandt. Die Unterlagen werden ab 24. Februar 2010 versandt. Die Eröffnungstermine sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu entnehmen. Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind auf Verlangen vorzuweisen. Der Zuschlag wird nach § 25 VOB/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das annehmbarste erscheint.


Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe
im Auftrag der KASIG mbH

Öffentliche Ausschreibungen nach VOL/A

ID: 10 08 53 04
Ausschreibung Nr. 04-10

Projekt:
Kombilösung Karlsruhe -
Tunnelstrecke Kaiserstraße
Umfahrungsgleise Europaplatz BA II und Kronenplatz BA II

Los 1
Lieferung Rillenschienen gebohrt mit Spurstangen ca. 470 m
Lieferung Rillenschienen ungebohrt ca. 965 m Los 2
Lieferung Spannbetonschwellen Lis27W ca. 570 Stück
Lieferung Spannbetonschwellen Lis27 ca. 960 Stück Losweise Vergabe möglich.

Ausführungszeitraum: 18. KW 2010
Unkostenbeitrag: 15 Euro
Submission am 17. März 2010 um 14 Uhr Die Zuschlagsfrist endet am 15. April 2010.

Die gewünschten Verdingungsunterlagen sind bei der Bauabteilung der Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Tullastraße 71, 76131 Karlsruhe, Telefon 07 21/61 07-53 05, Telefax 07 21/61 07-53 99, anzufordern. Auskünfte werden erteilt durch unsere Bauleitung, Herrn Steiner, Telefon 07 21/61 07-53 06. Der angegebene Unkostenbeitrag ist nur per Verrechnungsscheck einzureichen. Die Verdingungsunterlagen werden dem Bewerber zugesandt. Die Unterlagen werden ab dem 1. März 2010 versendet. Die Eröffnungstermine sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu entnehmen. Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sind auf Verlangen vorzuweisen. Der Zuschlag wird nach § 25 VOL/A auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das Annehmbarste erscheint.




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2010 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro