Zur Startseite Karlsruhe: StadtZeitung   Suche
 

Übersicht Weiterempfehlen

 

Kultur: "Sina Nossa" bringt Fado in den Tempel

(red) Musik, die zum Heulen ist, kommt aus Lissabon und heißt Fado. Wie sonst kurz vor Mitternacht in der Stadt am Tejo, können Besucher am morgigen Samstag, 27. Februar, im Mühlburger "Tempel" den Schicksalsmelodien von Liebe und Verlust, Freude und Trauer, Hoffnungen und Träumen lauschen.

Das Fado-Ensemble "Sina Nossa" spielt den Sound der Portugiesen jedoch nicht ausschließlich auf den traditionellen Gitarren, sondern nimmt den emotionalen Fado als Basis für eine Anreicherung mit Klassik, Jazz, Pop, Tango, Blues und Chanson. Die portugiesische Gitarre reiht sich ein in Kontrabass, Piano, Perkussion und Akkordeon.

Mit Sängerin Anabela Ribeiro gibt das Ensemble ihren heimatlichen Wurzeln neue Triebe und hüllt die Grundmelancholie und den Weltschmerz des ursprünglichen Fados in ein neues Klanggewand. Neben Klassikern von Amália Rodrigues spielt die Gruppe am morgigen Abend eigene Kompositionen. Das Konzert in der Scenario Halle beginnt um 20.30 Uhr.




Übersicht Weiterempfehlen

Stadt Karlsruhe 2010 - Inhalt: Presse- und Informationsamt - Web: Medienbüro